Bayern: Augsburger Feuerwehrmann vermutlich absichtlich durch Silvesterrakete verletzt

AUGSBURG (BAYERN): Ein Kollege der Feuersicherheitswache (Kongress am Park) wurde in der Silvesternacht 2016/17 durch eine Silvesterrakete verletzt. Die Rakete verletzte den Feuerwehrmann am Hinterkopf/Auge. Vermutlich wurde die Rakete auf den Feuerwehrmann gerichtet.


Die Rettungswagenbesatzung der Berufsfeuerwehr Augsburg, die auf dem Weg zum Kongress am Park waren und dem eigenen Kollegen helfen wollte, wurde durch Silvesterkracher/ Raketen beschossen und behindert.

 

Opens external link in new windowBerufsfeuerwehr Augsburg


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Jetzt kostenlos kennenlernen!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon