Bayern: Mit Pkw irrtümlich im U-Bahn-Abgang geparkt ...

MÜNCHEN (BAYERN): Zu Mittag des 4. August 2019 hat ein Lenker sein Fahrzeug irrtümlich in den U-Bahnabgang Marienhof in München geparkt. Der 66-jährige, ortsunkundig Fahrer wollte in einer Tiefgarage parken und hielt fälschlicherweise den U-Bahnzugang für deren Zufahrt.


Die U-Bahn Wache bemerkte den Unfall, sperrte den betroffenen Bereich ab und alarmierte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen nur noch die Hinterreifen der Mercedes E-Klasse auf der obersten Stufe des Abgangs. Der aus Frankreich stammende Fahrer und seine Beifahrerin waren bereits unverletzt aus dem Fahrzeug ausgestiegen. Die Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges sicherte bis zum Eintreffen eines Bergungsunternehmens das Fahrzeug gegen weiteres Abrutschen. Nachdem das Abschleppunternehmen das Auto aus dem Abgang herausgehoben hatte, konnte es den Besitzern übergeben werden. Am Fahrzeug entstand augenscheinlich nur geringer Schaden, wodurch die Eigentümer die Fahrt fortsetzen konnten.

 

Opens external link in new windowBerufsfeuerwehr München


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon