Bayern: Reisebus brennt in Unterführung in München völlig aus

MÜNCHEN (BAYERN): Gegen 10.00 Uhr ist am 7. Dezember 2018 ist ein Reisebus in München-Giesing komplett ausgebrannt. Ein mit 36 Insassen besetzter Reisebus war im Bereich der Tegernseer Landstraße unterwegs, als plötzlich dichter Rauch aufstieg.


 Ein zufällig vorbeifahrendes Kommunikationsfahrzeug der Feuerwehr erkannte die gefährliche Situation und brachte in Zusammenarbeit mit einer Polizeistreife die Personen in Sicherheit. Zeitgleich gingen mehrere Notrufe bei der Integrierten Leitstelle ein und meldeten eine starke Rauchentwicklung. Die eintreffenden Kräfte begannen sofort mit einem Löschangriff und alarmierten weitere Kräfte.

Mit mehreren Atemschutztrupps konnte das Feuer schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Anschließend wurde ein Statiker des Baureferats hinzugezogen, da der Bus unter einer Unterführung stand und geklärt werden musste, ob die Unterführung Schaden davon getragen hat. Bei diesem Einsatz gab es keine Verletzten. Der Schaden kann seitens der Feuerwehr derzeit nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ursache zur Brandursachenermittlung aufgenommen.

 

Opens external link in new windowBerufsfeuerwehr München


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon