Bayern: Sattelschlepper kracht gegen Baum → junger Lenker hat enormes Glück

PIDING (BAYERN): Am Dienstagmittag, 9. Jänner 2018, hat sich gegen 12.20 Uhr auf der Staatsstraße 2103 (Teisendorfer Straße) zwischen dem Ortsteil Urwies und der Einmündung in die B20 ein spektakulärer Verkehrsunfall mit einem Sattelschlepper ereignet.


Der junge Fahrer war von Urwies kommend in Richtung B20 unterwegs, als er nach rechts aufs Bankett geriet, einen Baum streifte und daraufhin frontal gegen einen weiteren Baum prallte. Nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes kam der Mann wie durch ein Wunder mit leichteren Verletzungen davon; sein Fahrzeug wurde schwer beschädigt und musste aufwendig geborgen werden.

Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwilligen Feuerwehren Piding und Bad Reichenhall, die Kreisbrandinspektion und das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, dem Reichenhaller Notarzt und dem Einsatzleiter zum Unfallort. Der junge Mann konnte das Führerhaus mit Hilfe selbst verlassen. Notarzt und Sanitäter des Roten Kreuzes versorgten ihn vor Ort und brachten ihn dann zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, stellte den Brandschutz sicher, pumpte Kraftstoff in Fässer um und regelte den Verkehr. Die Staatsstraße wurde zur Bergung mehrere Stunden komplett gesperrt, wobei der restliche Verkehr über die Autobahn ausweichen musste. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf.

 

Opens external link in new windowRotes Kreuz Berchtesgaden


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon