Bayern: Wieder Rauchmelder als Lebensretter bei Brand in München

MÜNCHEN (BAYERN): Zu Mittag des 10. März 2018 haben Nachbarn im Münchner Stadtteil Maxvorstadt einer zirka 60-jährigen Frau das Leben gerettet. Sie hörten einen häuslichen Rauchmelder im Wohngebäude und alarmierten daraufhin die Feuerwehr.


Die Integrierte Leitstelle disponierte ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache Schwabing an die Einsatzadresse. Ein Trupp, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten und einem Kleinlöschgerät öffnete die Wohnung und stellte fest, dass diese verraucht war. Um eine Rauchausbreitung zu vermeiden, setzten sie einen Rauchschutzvorhang ein.

Beim Absuchen der Räumlichkeiten fanden sie die Bewohnerin bewusstlos auf der Couch vor. Sie retteten sie in den Treppenraum. Dort wurde sie von der restliche Besatzung erstversorgt. Der Einsatzleiter forderte daraufhin einen Rettungswagen sowie die Drehleiter und einen Notarzt nach.
Die Versorgung wurde durch das Rettungsdienstpersonal intensiviert. Die chronisch erkrankte Dame wurde zur weiteren Diagnostik in ein Münchner Krankenhaus transportiert.

 

Opens external link in new windowBerufsfeuerwehr München


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon