Bgld: Lkw mit ausgefahrenem Ladekran klappt ÖBB-Stromleitung und Purbach → und brennt

PURBACH (BGLD): Bereits zum 3. Mal innerhalb eines Jahres kam es auf dem Gleiskörper im Bahnhofbereich von Purbach zu einem Lkw-Unfall. Gegen 15:40 fuhr am 27. September 2017 ein Lkw mit ausgefahrenem Hydraulikkran über den Bahnübergang und blieb dabei in der unter Strom stehenden Oberleitung hängen. Durch den Stromschlag entzündete sich der Lkw und geriet daraufhin in Brand.


Die alarmierte Feuerwehr Purbach informierte die Österreichen Bundesbahnen, die für die Abschaltung und Erdung der Oberleitung sorgte. Die folgenden Löscharbeiten verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf das Führerhaus und benachbarte Gebäude. Paralell zu den Löscharbeiten mussten eingeschlossene Fahrgäste aus einem in der Ortseinfahrt gestoppten Zug evakuiert werden.

Da die Fahrbahn durch die große Hitze massiv in Mitleidenschaft gezogen wurde, bleibt der Bahnübergang in den kommenden Tagen gesperrt. Die Oberleitung wird aktuell von den Österreichischen Bundesbahnen in Stand gesetzt. Die Arbeiten werden aber die ganze Nacht in Anspruch nehmen. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.
Der Fahrer des Lkw dürfte lt. aktuellem Stand der Informationen mit leichten Verletzungen davongekommen sein.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr der Stadt Purbach


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Teste mich!


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon