D: 11 Personen bei Wohnungsbrand durch die Feuerwehr gerettet

AUGSBURG (D): Am 17. Februar 2015, gegen 18.10 Uhr, wurden die Berufsfeuerwehr Augsburg und die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen zur Schißlerstraße gerufen. Im ersten Obergeschoss schlugen Flammen aus einem Ölofen, dadurch entstand ein ausgedehnter Zimmer- bzw. Wohnungsbrand.


Durch den hochgiftigen dichten Brandrauch war das Treppenhaus nicht mehr als Fluchtweg nutzbar. Vier Kinder und vier Erwachsene standen oberhalb der Brandwohnung am Fenster. Sie wurden von der Feuerwehr mit den eingesetzten Drehleitern gerettet.

 

Die Rettung verlief sehr ruhig. Es entstand keine Panik. Drei Personen wurden von der Feuerwehr mit Brandfluchthauben über das Treppenhaus gerettet. Drei Kinder und drei Erwachsene wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Großraumrettungswagen kam zum Einsatz.

 

Der Brand konnte mit mehreren Druckluftschaumrohren gelöscht werden. Das Haus wurde mit drei Hochleistungslüfter entraucht. Die Fenster der Brandwohnung wurden von der Feuerwehr verschalt. Der Sachschaden durch Brandrauch und Brandeinwirkung beträgt ca. 30.000 Euro. Die Wohnung im ersten Obergeschoss ist zurzeit nicht mehr bewohnbar. Die Wohnungen im 2. Obergeschoss sind wieder bewohnbar.

 

Opens external link in new windowBF Ausgburg


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon