D: Frau hing nach Unfall kopfüber im Fahrzeug

DÜSSELDORF (D): Am Nachmittag des 5. März 2015 kam es auf der Erkrather Landstraße in Höhe der Mydlinghovenstraße zu einem Verkehrsunfall bei dem die Fahrerin des Pkw eingeklemmt wurde.


Eine ca. 45 Jahre alte Frau war mit ihrem Citroen auf der Erkrather Landstraße unterwegs, als sie auf gerader Strecke aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Zunächst prallte sie gegen einen Baum, das Fahrzeug überschlug sich und landete Kopf über in einem Graben.

 

Nach Eingang des Notrufes entsendete die Leitstelle der Feuerwehr Einsatzkräfte der Feuerwachen Gräulinger Straße, Behrenstraße, Posener Straße und Münsterstraße, sowie die Löschgruppe Hubbelrath der Freiwilligen Feuerwehr. Die Verunfallte war in ihrem Pkw eingeschlossen und hing bei Eintreffen der Feuerwehr über Kopf im Gurt ihres Sitzes. Die Einsatzkräfte mussten zwei Türen mit hydraulischen Arbeitsgeräten entfernen um die Verletzte aus dem Fahrzeug zu befreien.

 

Da nicht klar war ob die Frau weitergehende Verletzungen der Wirbelsäule erlitten hatte, wurde sie möglichst schonend aus dem Fahrzeug befreit und auf einer sogenannten Vakuum-Matratze ins Krankenhaus transportiert. Der Einsatz war nach ca. 90 Minuten beendet.

 

Opens external link in new windowBF Düsseldorf


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon