D: Großer Schaden beim Brand eines Gartenhauses

TEISENDORF/RÜCKSTETTEN (D): Am Freitagmittag, den 12. Februar 2016, gegen 12.30 Uhr mussten Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei nach Rückstetten ausrücken, wo ein Gartenhaus in Vollbrand stand und das Feuer bereits über den Balkon auf das Wohnhaus übergriff.


Per Notruf wurde gemeldet, dass ein hölzernes Gartenhaus am Dachsteinweg lichterloh brennt; die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Die regionalen Feuerwehren aus Teisendorf, Oberteisendorf und Surberg rückten unverzüglich zur Brandbekämpfung aus. Sie konnten allerdings ein Übergreifen der Flammen auf zwei benachbarte Häuser nicht verhindern, die am Balkon und der Fassade beschädigt wurden.

 

In der abgebrannten Holzhütte waren zwei Motorräder und mehrere Fahrräder untergestellt. Der entstandene Sachschaden an den Gebäuden und dem Inventar wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Der Kriminaldauerdienst aus Traunstein hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse dürfte das Feuer auf fahrlässiges Handeln in Zusammenhang mit dem Entsorgen von Ascheresten zurückzuführen sein. Das Rote Kreuz sicherte die Arbeiten mit Rettungswagen und Einsatzleiter ab, musste aber keine Verletzten versorgen.

 

Opens external link in new windowBRK Kreisverband Berchtesgadener Land


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Jetzt kostenlos kennenlernen!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon