Deutschland: Außergewöhnliche Ausbildung in Velbert → mit Atemschutz im Klettergarten

VELBERT (DEUTSCHLAND): Im Rahmen einer alles andere als gewöhnlichen Ausbildungsveranstaltung zeigten kürzlich 16 Angehörige der Feuerwehr Velbert mit wie viel Mut, Kraft und Geschicklichkeit sie sich ihren Herausforderungen stellen.


OBM Sebastian Ahlburg und HBM Stefan Lappe hatten für Angehörige ihrer Langenberger Löschzüge im Waldkletterpark auf dem Hordtberg einen Parcours vorbereitet, der den Kameradinnen und Kameraden einiges abverlangte.

Nachdem zunächst das Feuerwehrthema der Absturzsicherung geübt wurde, galt es einige Stationen des Waldkletterparks zu durchlaufen. Jedoch bestand die große Herausforderung darin, dass die Kameradinnen und Kameraden dies in voller Schutzausrüstung und mit den schweren Atemschutzgeräten zu absolvieren hatten.

Zwar ist ein Einsatzszenario bei dem genau dies in einem Kletterpark erforderlich ist kaum vorstellbar, aber das Training schwerer körperlicher Arbeit unter der Schutzausrüstung, das Überwinden unübersichtlicher Engstellen und die Übung der Orientierung konnten im Rahmen dieser Ausbildung hervorragend unter Beweis gestellt werden. Aber auch der Motivationsaspekt, der durch solche interessanten und abwechslungsreichen Übungsdienste entsteht, hat an diesem Abend eine besondere Rolle gespielt.

Die Ausbilder zeigten sich zum Ende der Übung sehr zufrieden und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren stolz auf die vollbrachte Leistung.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS KENNENLERNEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon