Deutschland: Brand in Großverbrauchermarkt in Bruchsal durch technischen Defekt

BRUCHSAL (DEUTSCHLAND): Am Dienstagvormittag, 9. Februar 2016, wurde die Feuerwehr Bruchsal mit den Abteilungen Bruchsal und Büchenau in den Wendelrot nach Bruchsal zu einem Arbeitsstättenbrand gerufen. Im dort ansässigen Großverbrauchermarkt hatte ein Brandmelder im Bereich der Heizung ausgelöst.


Bereits auf der Anfahrt bekam die Feuerwehr die Rückmeldung, dass im hinteren Bereich des Marktes eine starke Rauchentwicklung feststellbar ist. Dies veranlasste den Einsatzleiter weitere Kräfte zunächst aus Bruchsal und aus Büchenau nachzufordern.


Bei der ersten Kontrolle des Marktes konnte eine Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Eine Kontrolle der Heizungsanlage ergab jedoch keine Auffälligkeiten. Da ein elektrischer Defekt nicht ausgeschlossen werden konnte wurde der Energieversorger zur Einsatzstelle angefordert. Schlussendlich konnte als Ursache ein Defekt in der Heizungsanlage festgestellt werden. Nachdem durch eine Überprüfung mit der Wärmebildkamera eine weitere Gefahr ausgeschlossen werden, konnte wurde die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben.


Die Feuerwehr war unter der Leitung des Kommandanten Bernd Molitor mit 5 Löschfahrzeugen und 30 Mann, der Rettungsdienst war unter der organisatorischen Leitung Alexander Höß mit 2 Rettungsfahrzeugen und einem Notarzteinsatzfahrzeug zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Bruchsal


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Jetzt kostenlos kennenlernen!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon