Deutschland: Ersthelfer holen Lenkerin nach Unfall aus brennendem Auto

GROSSENBRODE (DEUTSCHLAND): Gegen 17.20 Uhr kam es am 8. Februar 2017 auf der B 207 in Höhe Großenbrode zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge nach vorausgegangenem Überholvorgang. Drei Personen wurden schwer verletzt, Feuer brach aus.


Den Ermittlungen der Polizei zufolge befuhr ein 54-jähriger Mann mit seinem Pkw Honda Accord die Bundesstraße 207 in Richtung Norden. In Höhe der Ortschaft Mittelhof scherte er hinter einem Lkw zum Überholen aus und prallte ungebremst mit einem ostholsteinischen Peugeot 206 aus dem Gegenverkehr zusammen.

Der Peugeot fing Feuer und brannte an der Unfallstelle aus, die 27-jährige Fahrerin aus Ostholstein konnte schwer verletzt von Ersthelfern aus dem brennenden Fahrzeug geborgen werden. Der Fahrer und die 54-jährige Beifahrerin aus dem Honda konnten ebenfalls von Ersthelfern schwer verletzt geborgen werden. An beiden PKW entstand Totalschaden. Die Fahrbahn wurde bis zirka 18.45 Uhr beidseitig gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr bis zirka 20.30 Uhr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Die drei Schwerverletzten wurden nach notärztlicher Erstversorgung in umliegende Kliniken transportiert, die unfallbeteiligten Fahrzeuge wurden nach dem Ablöschen durch die Feuerwehr abgeschleppt.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Teste mich!


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon