Deutschland: Feuermeldung im Krankenhaus - technischer Defekt an Spülmaschine löste Großeinsatz aus

BAD SEGEBERG (DEUTSCHLAND): Gegen 19 Uhr erreichte am 13. Februar 2015 die Leitstelle ein Notrauf aus der Kardio Klinik in Bad Segeberg, dass ein Technikraum im Erdgeschoss verraucht sei und es rieche.


Die Leitstelle löste sofort Großalarm aus. Neben Vollalarm für die Feuerwehr Bad Segeberg wurden auch der Rettungsdienst und die SEG des DRK und die Polizei verständigt. Bereits vier Minuten nach der Alarmierung erreichten die ersten Kräfte die Klinik. Nach erster Erkundung und Befragung der Schwestern und der Haustechniker wurde ein Löschangriff vorbereitet, Belüftungsmaßnahmen eingeleitet und mit der Wärmebildkamera der Ursache weiter auf den Grund gegangen.

 

Beim Öffnen des Raumes stellte die Feuerwehr jedoch fest, dass es sich lediglich um Wasserdampf aus einer Spülmaschine handelte, so dass bereits nach 20 Minuten Entwarnung gegeben werden konnte. Um die Klinik herum wurden Straßen durch die Polizei abgesperrt, um die anrückenden Fahrzeugen des DRK aufzunehmen, um ggf. eine Evakuierung durchführen zu können.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon