Deutschland: Kauziger Vogel übernachtet im Kaminofen

ESSEN (DEUTSCHLAND): Vermutlich bereits in der Nacht ist ein Kauz in den Kamin eines Einfamilienhauses in Essen-Heisingen geplumpst. Als die Hausherrin am Morgen des 12. Februar 2016 in ihr Wohnzimmer kam, schaute sie der Vogel mit großen Augen aus dem mit einer Scheibe verschlossenen Kaminofen ganz ruhig an.


"So ein Tier ist ja nicht klein, alleine hätte ich es sicher nicht aus dem Ofen befreien können", sagte die Dame. Mehrere Telefonate mit verschiedenen Institutionen lösten ihr Problem nicht, bis das Wörtchen "Feuerwehr" fiel. "Nachdem ich per Notruf mein Problem geschildert hatte, standen kurz darauf drei Feuerwehrmänner mit dicken Handschuhen und einer Holzkiste in meinem Wohnzimmer", berichtete die Dame.

Behutsam holten die Männer den Vogel aus dem Ofen und setzten ihn in das mitgebrachte Behältnis. Der Kauz ließ alles widerstandslos über sich ergehen. Da er augenscheinlich unverletzt war, gingen die Retter mit dem Vogel in ein nahegelegenes Wäldchen, öffneten die Kiste, und kurz darauf flog der Vogel auf und verschwand in den Bäumen.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Jetzt kostenlos kennenlernen!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon