Deutschland: Neues KAT-Fahrzeug für die Samtgemeinde Hanstedt führt 2.000 m Schläuche auf Rollcontainer mit

HANSTEDT (DEUTSCHLAND): Nach 22 Jahren im Dienst der Feuerwehr Evendorf wurde das alte Löschgruppenfahrzeug LF 16 TS außer Dienst gestellt. Das Fahrzeug ist damals schon gebraucht von der Feuerwehr Cadenberge übernommen worden. Zunächst ist der Bund Eigentümer des Löschfahrzeugs. Im Jahr 2010 ist es an die Feuerwehr der Samtgemeinde Hanstedt übergeben worden. Nun geht der „Mercedes-Rundhauber“ nach 33 Jahren, in den wohlverdienten Ruhestand.


Zur feierlichen Übergabe des neuen Einsatzfahrzeuges am 3. November 2017 mit der Bezeichnung "SW KatS" hat die Feuerwehr Evendorf im Schützenhaus eingeladen. Auf dem Schützenplatz, konnte das ins Licht gerückte, neue Fahrzeug bewundert werden. Ortsbrandmeister Thorsten Meyer konnte zahlreiche Gäste begrüßen.


Herr Reinsberg von der PD Lüneburg hat maßgeblich an der Beschaffung des Fahrzeugs mitgewirkt. Das Fahrzeug ist als Katastrophenschutzfahrzeug mit 110.000,- Euro vom Land Niedersachsen gefördert worden. Er freut sich, der Feuerwehr Evendorf jetzt ein solch schlagkräftiges Fahrzeug für den Einsatz im Ortsbereich und auch für überregionale Einsätze zur Verfügung stellen zu können. Der Kreisbereitschaftsführer des Landkreises Harburg Stefan Schick berichtet von dem letzten Einsatz des Zuges B1. In Bereich Hildesheim war die Kreisbereitschaft im Sommer im Lenzeinsatz. Hier war die Feuerwehr Evendorf noch mit Ihrem alten Fahrzeug, einem LF 16 TS, vor Ort. Das neue Fahrzeug wird die Schlagkraft des Zuges noch einmal entscheidend stärken.


Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, überbrachte den Gruß des Feuerschutzausschusses und der Ratsmitglieder. Er hätte gern die Übergabe des neuen Fahrzeugs und die Fertigstellung des Gerätehauses in einem Zuge vorgenommen. Er berichtete das das Fahrzeug ist mit 110.000 € gefördert worden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 175.000 € . Dann erfolgte die symbolische Schlüsselübergabe an den Gemeindebrandmeister Arne Behrens. Als Gemeindebrandmeister zwei Feuerwehrgroßfahrzeuge innerhalb kurzer Zeit in Dienst stellen zu können, macht Arne Behrens stolz. Dieses Fahrzeug wird die Feuerwehr der Samtgemeinde Hanstedt weiter stärken.


Dann übergab er den Schlüssel an Thorsten Meyer. Ortsbrandmeister Thorsten Meyer gab einen Rückblick auf die Entwicklung der Beschaffung und stellte die
technischen Daten des neuen Fahrzeugs vor. Im Jahr 2016 gab es erste Gespräche mit der Herstellerfirma Freytag aus Elze, hier war ein Vorführfahrzeug
gerade in Planung. Nach einigen Anpassungen an die Bedürfnisse der Wehr steht das Fahrzeug jetzt einsatzbereit zur Verfügung. Im Vergleich zum alten Fahrzeug stehen jetzt mit 2000m dreimal so viele B-Schläuche zur Verfügung!. Die Schläuche sind in vier Rollcontainern untergebracht. Das Verlegen der Schläuche ist auch während der Fahrt möglich. Die Beladung der einzelnen Module erfolgt über eine Ladebordwand mit 1500 kg Hubkraft. Je nach Einsatzbedarf kann auch eine Anpassung der Module vorgenommen werden. Eine neue Feuerlöschpumpe PFPN 10-1500 von der Fa. Rosenbauer ist hinzugekommen.


Ein 5. Rollcontainer „Beleuchtung“, eine Multifunktionsleiter und ein Faltbehälter mit 5000 Liter Fassungsvermögen werden ebenfalls mitgeführt. Neben der Normbeladung, ist auf Wunsch der Ortswehr Evendorf, ein Lichtmast mit LED-Beleuchtung, sowie 4 Atemschutzgeräte mit ins Fahrzeug integriert worden.
Teilweise konnten Geräte vom Vorgängerfahrzeug übernommen werden. Das 14 Tonnen Fahrgestell verfügt über ein Automatikgetriebe und eine Staffelkabine mit 7 Sitzplätzen. Zusammen mit dem TLF-W und dem SW KatS ist die Feuerwehr Evendorf für die Zukunft auf ihren Einsätzen
gut gerüstet.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Teste mich!


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon