Deutschland: Personenrettung - Bauarbeiter unter Betonblock und Holzbalken eingeklemmt

STUTTGART (DEUTSCHLAND): Über den Notruf 112 wurde der Integrierten Leitstelle am 30. Juni 2015 ein Betriebsunfall gemeldet, wo in Folge von Bauarbeiten ein Arbeiter in einer Grube durch herabfallende Betonteile eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Daraufhin wurden sofort der Hilfeleistungslöschzug der Berufsfeuerwache 4, sowie die Kräfte des Rettungsdienstes alarmiert.


Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde der Bauarbeiter mit den Beinen und Füßen unter einem Betonblock und Holzbalken eingeklemmt in einem Baugraben vorgefunden. Erste Rettungsdienstliche Maßnahmen waren bereits durch den Gesundheitsdienst der Fa. Porsche eingeleitet worden. Mit Hilfe eines an der Baustelle eingesetzten Baggers erfolgt eine Sicherung des Betonblockes gegen weitere Bewegung.


Nach dem Entfernen verschiedener störender Gegenstände (Zaunteile und Montiereisen) konnte durch die Feuerwehr mit weiterem Gerät der Betonblock fixieret werden. Anschließend mussten die Holzbalken unter dem Betonklotz, die die Füße des Bauarbeiters einklemmten, durch den Einsatz einer Säbelsäge zerkleinert werden. Durch den Einsatz der pneumatischen Hebekissen und eines hydraulischen Spreizers konnte dann der Bauarbeiter befreit werden und zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst übergeben werden.   

 

Opens external link in new windowBerufsfeuerwehr Stuttgart


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon