Deutschland: Sauna brennt in Doppelhaus in Stuttgart

STUTTGART (DEUTSCHLAND): Über den Polizeinotruf 110 meldete eine Anruferin um 09.42 Uhr des 16. Februar 2015 eine starke Rauchentwicklung im Keller einer dreigeschossigen Doppelhaushälfte. Die Polizei leitete den Notruf an die Integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst (ILS) weiter. Während des Notrufgespräches konnte der Disponent der ILS im Hintergrund den Signalton der ausgelösten Rauchmelder wahrnehmen.


Die ILS alarmierte daraufhin einen Löschzug, Sonderfahrzeuge und den Rettungsdienst. Beim Eintreffen der Feuerwehr um 9:46 Uhr brannte eine Sauna im Untergeschoss. Über den Treppenraum hatte sich der Brandrauch im gesamten Gebäude ausgebreitet. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen.


Die Feuerwehr leitete umgehend die Brandbekämpfung durch zwei Trupps unter Atemschutz mit einem Löschrohr im Innenangriff ein. Um 9:56 Uhr meldete der Einsatzleiter „Feuer unter Kontrolle“. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Brandbereich auf Glutnester kontrolliert und diese dann abgelöscht. Um 10:15 Uhr waren die Löschmaßnahmen beendet.
Anschließend wurde das das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit. 
Drei Personen wurden vom Rettungsdienst untersucht, mussten aber nicht in Kliniken transportiert werden. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

 

Opens external link in new windowBerufsfeuerwehr Stuttgart


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon