Deutschland: Wohnhaus in Alsfeld lichterloh in Flammen → Feuerwehr findet Leiche (+Video)

ALSFELD (DEUTSCHLAND): Lichterloh in Flammen stand am Freitagmittag, 30. Juni 2017, ein Wohnhaus am Hellfeld im Alsfelder Stadtteil Eudorf. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen meterhohe Flammen aus dem Gebäude und einem davorstehenden Auto.


Über 100 Feuerwehrleute aus ganz Alsfeld eilten zur Hilfe, mehrere Feuerwehrtrupps versuchten unter Atemschutz in das Haus vorzudringen. Bei den Löscharbeiten fanden die Feuerwehrleute einen Leichnam im Haus. „Zur Identität kann keine Angabe gemacht werden“, so ein Sprecher der Polizei vor Ort. Mehrere Rettungsteams und Notärzte hatten sich vergeblich in Bereitstellung positioniert.

Zur Bekämpfung des Feuers wurde von den Brandschützer eine über ein Kilometer lange Schlauchstrecke zur Schwalm aufgebaut, von dort wurde Löschwasser mit Tragkraftspritzen abgepumpt. Über die Bundesstraße 254 zwischen Alsfeld und Eudorf mussten dazu Schlauchbrücken verlegt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Offensichtlich erschwert wurden die Löscharbeiten durch einen in Brand geratenen Öltank im Keller des Hauses sowie Waffen und Munition im Gebäude. „Es existiert ein Waffenschein“, so die Polizei vor Ort. Der Brandort wurde von mehreren Streifenwagenbesatzungen der Polizei weiträumig abgesperrt. Das Haus ist laut Polizeiangaben akut einsturzgefährdet und kann nicht betreten werden. Zur Brandursache kann laut Polizei nach wie vor keine Aussage gemacht werden.

Im Einsatz waren neben der Feuerwehr der Stadt Alsfeld auch die Werkfeuer von STI aus Lauterbach sowie die Einsatzgruppe Information und Kommunikation des Vogelsbergkreises mit einem Einsatzleitwagen und Gerätewagen. Auch das THW aus Alsfeld kam zum Einsatz.

 

 

 


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Jetzt kostenlos testen!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon