Deutschland: Zwei brennende Fahrzeuge → Feuerwehr verhindert Lagerhallenbrand

DORTMUND (DEUTSCHLAND): Kurz vor Mitternacht wurde die Feuerwehr Dortmund am 16. Juni 2019 zu einem vermuteten Pkw-Brand im Bereich Eberstraße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt erreichten die Leitstelle der Feuerwehr weitere Anrufe, die die angegebene Lage bestätigten.


Bei Eintreffen der ersten Einheiten konnten zwei Brandstellen festgestellt werden. Zwei Pkw  brannten auf einem Parkplatz, in der Zufahrt zu einer Lagerhalle, in voller Ausdehnung. Der Brand hatte aufgrund der enormen Hitzeentwicklung bereits auf zwei weitere Fahrzeuge übergegriffen. In gut 100 Meter Entfernung zu dieser Brandstelle, konnte ein weiterer Brand an insgesamt drei Kleintransportern, direkt an der Fassade einer Lagerhalle, festgestellt werden. Auch dieser Brand breitete sich bereits auf weitere Kleintransporter und auf die Lagerhalle aus.

Sofort wurden eine so genannte Riegelstellung zur Lagerhalle aufgebaut. Zwei Atemschutztrupps kontrollierten das Innere der Lagerhalle auf betroffene Personen. Glücklicherweise konnten die Einsatzkräfte schnell Entwarung geben. Es wurden keine Personen angetroffen.
Die Brandbekämpfung der Kraftfahrzeuge gestaltete sich schwierig, da die Brände bei Eintreffen bereits so stark entwickelt waren, dass hier eine große Menge Löschwasser eingesetzt werden musste. Zusätzlich wurde im Einsatzverlauf Löschschaum eingesetzt, damit den immer wieder aufflackernden Flammen entgegengewirkt werden konnte.

Nach gut zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon