Ktn: Neues Lohr-Magirus TLF-A 4000 auf Volvo FMX 4X4R der Feuerwehr Velden am Wörthersee

VELDEN AM WÖRTHERSEE (KTN): Ein neues Tanklöschfahrzeug, konkret ein TLF-A 4000, hat die Freiw. Feuerwehr Velden am Wörthersee in den Dienst gestellt. Aufgebaut worden ist der Neuling von Lohr-Magirus auf einem Volvo FMX 4X4R.


Der Planungsbeginn
Im Frühjahr 2014 gab es die ersten Gespräche mit der Gemeindeführung, über den Austausch des Tanklöschfahrzeuges 4000 mit dem Baujahr 1986. Die Gemeinde beschloss dann im Dezember 2014 den Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeuges. Im gleichen Monat kam auch die Förderungszusage des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes welche im September 2014 eingereicht wurde.


Die neuesten Technologien
Um uns über die neuesten Technologien im Feuerwehr-Fahrzeugbau zu informieren, wurden verschiedenste Tanklöschfahrzeuge besichtigt. Angeschaut wurden Fahrzeuge der Feuerwehr der Arnoldstein, der Feuerwehr Flattach-Fragant (Fahrgestell), der Feuerwehr Völkermarkt und der Feuerwehr Wiener Neudorf sowie Fahrzeuge ausgestellt, auf der Feuerwehr Messe dem Roten Hahn, in Hannover. Nach der Ausschreibung des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes wurde als Bestbieter die Firma Magirus Lohr GmbH beauftragt, unser neues Tanklöschfahrzeug aufzubauen.


Das Fahrgestell
Aufgrund von sehr positiven Erfahrungswerten mit dem Fahrgestell und Automatik Getriebe von Volvo, von der 2012 in Dienst gestellten Teleskopmastbühne, entschieden wir uns für dieses Schwedische Produkt. Es ist ein Volvo FMX 4X4R. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem 418 PS - starken Dieselmotor. Die Kraftübertragung erfolgt über ein automatisches Getriebe ( Powertronic) mit einem Retarder.


Der Aufbau
Der Aufbau wurde in Technologie „Alu Fire 3" von Magirus hergestellt, um die beste Ausnutzung des zulässigen Gesamtgewichts und des vorhandenen Volumens zu gewährleisten. Für die Sicherung und Bergung von Fahrzeugen und Geräten wurde eine hydraulische Seilwinde mit einer Zugkraft von 8 Tonnen der Firma ROTZLER verbaut. Das Tanklöschfahrzeug verfügt über einen 4000 Liter Löschwasser- und einen 150 Liter Schaumtank sowie einen 50lt. Netzmitteltank. In Kainbach bei Graz wurden die einzelnen Komponenten zusammengebaut. Die Ausstattung wurde nach den Richtlinien des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes und den Wünschen der Feuerwehr Velden verwirklicht.
Eine Besonderheit ist die Anordnung der Sitze im Mannschaftsraum. Fünf Sitze sind vorgesehen, davon drei mit Atemschutzgeräten gegen die Fahrtrichtung. Zwischen den beiden weiteren Sitzen, die in Fahrtrichtung eingebaut sind, wurde ein Action-Tower aufgebaut. Darauf wurden Ausrüstungsteile, wie z.B. die Wärmebildkamera, Handfunkgeräte und auch Handlampen gehaltert. In den Schubladen sind diverse Kleingeräte, sowie unter den Sitzen sind die Reserve  Atemschutzflaschen untergebracht.


Die Pumpe
Im Heck befindet sich eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einer elektronischen CAN BUS-Steuerung.
Diese leistet 3000 lt. bei 10bar pro Minute und 350lt. bei 40 bar pro Minute im Hochdruckbereich.
Die erste Hochdruckschellangriffshaspel wurde oberhalb des Pumpenbedienstandes montiert.
Ein weitere ist im Geräteraum 6 untergebracht. Der dritte Hochdruck–Schnellangriff, speziell für den Fahrzeugbrand auf der Autobahn, befindet sich vorne unter der Stoßstange.
Der Hochdruckbereich kann von 0,5% bis 6% mit Schaummittel oder Netzmittel beaufschlagt werden, gleichzeitig kann im Normaldruckbereich normalen mit Löschwasser weiter gearbeitet werden.
Das neue Tanklöschfahrzeug besitzt auch eine Hochdruckstraßenwaschanlage.


Für jede Situation das passende Gerät
Ein Stromschnellangriff- sowie ein Druckluftschnellangriff stehen zum Betrieb verschiedenster an Bord befindlicher Gerätschaften zur Verfügung. Für Hebearbeiten werden verschiedenste Arten von Drucklufthebekissen mitgeführt. Nach den Einsätzen kommt es oft vor, dass die Kameraden sehr verschmutzt sind. Deswegen wurde auch in dieses Fahrzeug ein Hygiene-Board eingebaut. Somit kann schon an der Einsatzstelle eine Grundreinigung oder Desinfektion erfolgen.
Ein Highlight ist sicher das Beleuchtungssystem des Tanklöschfahrzeuges. Das Fahrzeug hat eine LED-Umfeld - Beleuchtung, damit man auch bei Einsätzen in der Nacht sicher rund um das Fahrzeug arbeiten kann. Zudem sind alle Stauräume beleuchtet. Auch ein LED-Lichtmast ist fix verbaut. Ein 14 kVA Stromaggregat sorgt für den benötigen Strom.


Die Schulung
Eine intensive Schulung der Mannschaft an dem neuen Fahrzeug wird in den kommenden Wochen erfolgen, die ersten Maschinisten wurden bereits Gestern von den Fachleuten der Firma Magirus Lohr auf das Fahrzeug eingeschult. Die Feuerwehr Velden stellt mit diesem Fahrzeug einen schlagkräftigen Allrounder in Dienst und ist aufgrund dieser Anschaffung technisch für die nächsten wieder Jahre bestens gerüstet.


Der Dank
Unser Dank gilt dem Gemeinderat der Marktgemeinde Velden unter Bürgermeister Ferdinand Vouk für die Finanzierung des neuen Tanklöschfahrzeuges, sowie dem Kärntner Landesfeuerwehrverbandes für die Förderungen von Fahrzeug und Gerätschaften unseres neuen TLFA 4000.
Alle können wir stolz sein, was wir hier gemeinsam geschaffen haben.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Velden


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Jetzt kostenlos kennenlernen!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon