Nö: Abschnittsübung Atemschutz und Feuerwehrmedizinischer Dienst in Klein-Harras

KLEIN-HARRAS (NÖ): Am 29. September 2018 wurden alle Feuerwehren des Abschnitts Gänserndorf zur gemeinsamen Übung nach Klein-Harras eingeladen. Im 15-Minuten-Takt mussten sich die Feuerwehren bei der ausgeschriebenen Adresse melden.


Dort erhielten die Gruppenkommandanten den Befehl, den Atemschutztrupp für einen Brandeinsatz ausrüsten zu lassen. Hierbei wurde seitens der Übungsbeobachter speziell auf die vollständige Ausrüstung geachtet. Anschließend gab es drei Szenarien abzuarbeiten:

  • Szenario 1: Personensuche in einem verrauchten Raum
  • Szenario 2: Bekämpfung eines Dachstuhlbrands durch einen Innenangriff mittels Hohlstrahlrohr
  • Szenario 3: Crashrettung einer bewusstlosen Person über eine Leiter


Die Befüllung der Atemluftflaschen wurden durch ALA Spannberg durchgeführt. Anschließend wurde durch den Feuerwehrmedizinischen Dienst (FMD) und das Rote Kreuz Zistersdorf eine Einschulung am Defi gegeben und die Handhabung wurde mittels Puppe geübt.

 

Opens external link in new windowAbschnitts-Feuerwehrkommando Gänserndorf


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon