Nö: Aktionstag der Feuerwehr in der Volksschule Böheimkirchen

BÖHEIMKIRCHEN (NÖ): Am Freitag, dem 26. Juni 2016, schrillten in der Volksschule Böheimkirchen die Alarmglocken – Feueralarm! Nach kurzer Zeit versammelten sich SchülerInnen und LehrerInnen am Sammelplatz vor der Kirche, da kam auch schon die Feuerwehr mit Blaulicht und Folgetonhorn um die Ecke.


Dann der Schreck: ein Kind, das im Rollstuhl sitzt, wird vermisst! Sofort macht sich ein Atemschutztrupp auf den Weg, um das Kind zu suchen. Im verrauchten Trakt finden sie das Mädchen und bringen sie in Sicherheit.


Was nach einem Schreckenszenario klingt, war glücklicherweise nur eine Übung! Am Sammelplatz erklärte Kommandant Leo Stiefsohn den Kindern noch, dass sie keine Angst vor einem Marsmännchen haben müssen, sondern das lediglich Atemschutzgeräteträger sind, die Menschen aus verrauchten Gebäuden retten und diese Geräte zum Atmen brauchen. Im Anschluss durchliefen alle 4.Klässler einen Stationsbetrieb, um das Feuerwehrwesen näher kennenzulernen. Nicht ganz uneigennützig, ist die Feuerwehr doch immer auf der Suche nach neuen Gesichtern ab 10 Jahren. Beim Rüstfahrzeug konnten die Kids erleben, wie es ist, ein Auto für eine Menschenrettung vorzubereiten und beim Wechselladefahrzeug in luftige Höhen schnuppern. Beim Tanklöschfahrzeug durfte jeder den Atemschutz selbst ausprobieren und natürlich auch
Feuerwehrmann spielen und mit dem Hochdruckschlauch einen Mistkübel löschen.

Bei der Station Feuerwehrjugend konnten die Jugendlichen dann noch einen Teil der Feuerwehrjugend Übungsstrecke absolvieren, wo die Zeit jedes Zweier-Teams gestoppt wurde und die Mädchen deutlich besser abschnitten als die Burschen. 

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Böheimkirchen


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon