Nö: Angebranntes Essen in Pfanne sorgte für starke Verrauchung

FELIXDORF (NÖ): Am 09.10.2018, kurz nach 16:30, wurde die Feuerwehr Felixdorf zu einen Wohnungsbrand in die Alleegasse alarmiert. Eine Heimhilfe, die zu dieser Zeit an diese Adresse eine bettlägerige Person betreuen wollte, nahm beim Betreten des Einfamilienhaus starken Brandgeruch wahr. Sie setzte daraufhin sofort einen Notruf über ihr Handy ab.


Am Einsatzort angekommen wurde sofort durch einen Atemschutztrupp damit begonnen die bettlägerige Person ins Freie zu bringen. In weiterer Folge wurde die Dame den zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungsdienst übergeben. Im Zuge dieser Tätigkeit wurde auch festgestellt, dass auf einer eingeschalteten Herdplatte in der Küche eine Pfanne stand in der sich stark verkohlte, rauchende Essensreste befanden. Die Pfanne wurde daraufhin ebenfalls ins Freie gebracht und der Herd ausgeschaltet.

Da sonst kein weiterer Brandherd gefunden werden konnte wurde damit begonnen das Haus mittels Druckbelüftung rauchfrei zu machen. Die gerettete Frau wurde von der Rettung zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Die genaue Brandursache wird von der Polizei ermittelt.


Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Felixdorf


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon