Nö: Fahrzeugbergung, Pkw-Brand und eine Menschenrettung in 24 Stunden

MARIA ELLEND (NÖ): Am 10. Februar 2016, um 23.22 Uhr, wurde die FF Maria Ellend von der LWZ mittels stillem und Sirenenalarm auf die LB 9, Strkm. 15,8 wegen eines Verkehrsunfalles mit einer angeblich eingeklemmten Person beordert. Dies war nur der Beginn einer Einsatzserie.


Am Einsatzort eingetroffen, konnte festgestellt werden, dass ein Fahrzeuglenker auf der LB 9 in Fahrtrichtung Wien fuhr und in Höhe Strkm. 15,8 wegen eines die Straße querenden Wildes sein Fahrzeug nach rechts verriss und mit der rechten Vorderseite des von ihm gelenkten Fahrzeuges gegen einen Baum prallte. Der Lenker war ansprechbar, jedoch nicht im Fahrzeug eingeklemmt.

 

Die ebenfalls zufahrende FF Fischamend wurde bereits während der Anfahrt vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt und musste unmittelbar darauf zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ostautobahn A 4 abrücken. Von der FF Maria Ellend wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und ein doppelter Brandschutz aufgebaut. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Batterie des Fahrzeuges abgeklemmt und zum Freimachen des Verkehrsweges das fahrunfähige Fahrzeug von der Fahrbahn entfernt. In weiterer Folge wurde noch die Fahrbahn gesäubert.

 

Nach dem Einrücken und Versorgen der Einsatzgeräte, konnte die Einsatzbereitschaft an Florian Niederösterreich gemeldet werden.

 

 

 

Am 11. Februar 2016, um 10.18 Uhr, wurde die FF Maria Ellend von Florian Niederösterreich auf die LB 9 in Höhe Strkm. 15,2 zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall  alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen, konnte festgestellt werden, dass eine Fahrzeuglenkerin auf der LB 9 in Fahrtrichtung Hainburg fuhr und in Höhe Strkm. 15,2 das von ihr gelenkte Fahrzeug wendete um in Richtung Wien weiterzufahren.

 

Eine in Fahrtrichtung Hainburg fahrende Pkw-Lenkerin konnte das von ihr gelenkte Kfz nicht mehr anhalten oder auslenken, wodurch es zu einer rechtwinkeligen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Von uns wurde ein fahrunfähiges Kfz von der Unfallstelle entfernt und die Fahrbahn gereinigt. Die zweitbeteiligteFahrzeuglenkerin konnte die Fahrt mit dem leicht beschädigten Kfz fortsetzen.  

 

 

 

Am 11. Februar 2016, um 18.50 Uhr, wurde die FF Maria Ellend von Florian Niederösterreich zum dritten Einsatz in Folge auf die LB 9 zwischen Haslau/D. und Regelsbrunn zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. An der Einsatzörtlichkeit eingetroffen, konnte festgestellt werden, dass ein Pkw in Vollbrand stand und die FF Haslau/D, sowie die FF Regelsbrunn bereits mit der Brandbekämpfung begonnen hatten. Die beiden Feuerwehren wurden mit einem Atemschutztrupp bei der Brandbekämpfung unterstützt. 

 

Opens external link in new windowFF Maria Ellend

 

 

 


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Kostenloses Probeheft ordern!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon