Nö: Florianis finden Flaschenpost und erfüllen einen Traum

LANGENZERSDORF (NÖ): Das Märchen von der Flaschenpost erfüllte sich im September 2017 für einen jungen Steirer. Die Freiwillige Feuerwehr Langenzersdorf erfüllten ihm einen Traum.


Als der siebenjährige Martin im Frühjahr 2017  bei einem Besuch seiner niederösterreichischen Freunde eine Flaschenpost in den Weidlingbach bei Klosterneuburg warf, war seine Fantasie wer die Flasche finden wird groß.

Vermutlich geriet das ungewöhnliche Poststück aber rasch wieder in Vergessenheit, nur es kam anders als in den meisten Fällen: Eine Besatzung des Feuerwehrboots der Freiwilligen Feuerwehr Langenzersdorf übte an der Donau für den Einsatzfall und ein aufmerksamer Floriani entdeckte das besondere Treibgut und fischte aus dem Wasser.

Nach dem Öffnen der Flasche war  klar, dass hier ein Kind einen aufregenden Versuch gestartet hat. Leider war das Schriftstück schon etwas ramponiert,  die notierte Telefonnummer daher nicht mehr erkennbar. Darum starteten die freiwilligen Helfer über Facebook einen Aufruf um den Absender zu finden.
Dank der digitalen Vernetzung und der Unterstützung einer Tageszeitung erfuhr Martins Mutter, dass die Postsendung ihres Sohns gefunden wurde und der kleine Martin, dass er mit seiner Flaschenpost tatsächlich jemanden erreicht hat.

 

Aber die Florianis aus Langenzersdorf setzten noch eines drauf und luden Martin und seine Familie zu einem Besuch ins Feuerwehrhaus ein. Am letzten Ferienwochenende des Steirer Volksschülers, holten die Freiwilligen den aufgeregten jungen Burschen samt seiner Familie mit dem Feuerwehrboot in Klosterneuburg ab. Nach einer kurzen Rundfahrt auf der Donau, bei der auch die Fundstelle der Flaschenpost besucht  wurde, ging es mit dem Feuerwehrauto ins Langenzersdorfer Zeughaus. Der Kommandant persönlich begrüßte und gab eine exklusive Führung, bei der die leuchtenden Kinderaugen Ausrüstung und Fahrzeuge der Florianis bestaunten.

Als Andenken an diesen aufregenden Tag, den Martin dem Versand seiner Flaschenpost zu verdanken hat, überreichte ihm der Kommandant noch einen Feuerwehrhelm und das Maskottchen der Feuerwehrjugend Langenzersdorf, bevor es mit dem Boot wieder zurück ging.

 HBI, Stefan Janoschek (Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Langenzersdorf): „Dieses wirklich freudige Ereignis ist eine sehr gute Ergänzung zum Übungs- und Einsatzalltags unserer freiwilligen Mannschaft. Es macht große Freude dem aufgeregten Martin diesen Traum zu erfüllen."

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Langenzersdorf


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS KENNENLERNEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon