Nö: Lenker mit Pkw in Hinterbrühl in Bachbett gestürzt

HINTERBRÜHL (NÖ): Auf der B11 im Ortsgebiet Hinterbrühl durchbrach kurz nach 22 Uhr des 17. Februar 2019 ein Lenker mit seinem Pkw das Brückengeländer und stürzte in den Mödlingbach. Der Knall des Geländerdurchbruches war in den Nachbarhäusern zu hören.


Zum Glück konnte sich der Lenker selbst befreien und schaffte es verletzt bis zur Fahrbahn. Die Polizeiinspektion Hinterbrühl alarmierte die Freiw. Feuerwehr Hinterbrühl und die Rettung. Die komplizierte Bergung des Fahrzeuges aus dem Bachbett konnte mit Seilwindeneinsatz, Rüstfahrzeugsicherung und Kran durchgeführt werden. Um das Fahrzeug letztendlich vom Bachbett auf die Straße zu heben, wurde der Kran des Lastfahrzeuges der FF Gießhübl nachalarmiert.

Der Fahrer hatte Glück. Einige Meter flussabwärts ist der Wasserstand höher und das Unfallgeschehen hätte einen tragischeren Verlauf nehmen können. Der Unfallfahrzeuglenker wurde von der Rettung in das Thermenklinikum Mödling gebracht. Der Unfallhergang und Ursache wird von der Polizeiinspektion Hinterbrühl untersucht.
Der Feuerwehreinsatz war um 00.30 Uhr beendet.

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Hinterbrühl


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon