Nö: Mariazellerbahn in Völlerndorf entgleist und teilw. umgestürzt → 30 Verletzte

VÖLLERNDORF (NÖ): In Völlerndorf (Bezirk St. Pölten) sind Dienstagfrüh, 26. Juni 2018, zwei Triebwaggons der Mariazellerbahn entgleist. Laut ersten Meldungen gibt es drei Schwer- und 27 Leichtverletzte.


Laut Feuerwehr passierte der Unfall gegen 7.15 Uhr kurz vor der Pielachbrücke. Der Zug fuhr gerade Richtung St. Pölten, als die vordere Garnitur entgleiste und die hintere auf die vordere auffuhr. Die Doppelgarnitur kippte daraufhin um und blieb auf der Seite liegen. Außerdem wurde dabei die Oberleitung heruntergerissen, weshalb Feuerwehr und Rettung erst zufahren konnten, nachdem der Strom abgeschaltet wurde.  

Laut Rotem Kreuz Niederösterreich gibt es drei Schwerverletze und 27 leicht verletzte Passagiere. 48 Zugsinsassen blieben zum Glück unverletzt, sie wurden mit einem Polizeibus ins Feuerwehrhaus nach Gerersdorf (Bezirk St. Pölten) gebracht. Auch die verletzten Personen wurden mittlerweile alle versorgt und in die Spitäler St. Pölten und Amstetten gebracht.

 

Opens external link in new windowFotokerschi.at

Opens external link in new windowORF Niederösterreich (Textquelle)


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon