Nö: Morgendlicher Fahrzeugbrand am Faschingssonntag

WIENER NEUSTADT (NÖ): Kein Ausschlafen für die Feuerwehr Wiener Neustadt am Faschingssonntag, den 15. Februar 2015! Ein parkender Pkw begann in der Kupelwiesergasse aus unbekannter Ursache zu brennen. Die Feuerwehr rückte an und löschte das Fahrzeug mit Löschschaum.


"Das Auto meiner Freundin brennt in der Kupelwiesergasse. Es ist vollgetankt...", so einer der vielen Notrufe die am 15. Februar um kurz vor sieben Uhr in der Früh in der Alarmzentrale am Babenbergerring eintrafen.

 

Da viele den Notruf 122 wählten und mehrere Personen von einem Vollbrand sprachen wurde nicht nur die Nachtbereitschaft geweckt, sondern die diensthabende Bereitschaftsgruppe alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Pkw tatsächlich in Vollbrand. Es wurde vom Einsatzleiter HBM Andreas Michalitz ein Angriff mit Mittelschaum befohlen.

 

Der Brand wurde rasch unter Kontrolle gebracht. Durch die enorme Hitze zerbarsten auch die Reifen, weshalb einige Personen von Explosionen sprachen. Das Metall des Fahrzeuges selbst brannte bereits. Der Brand wurde durch die Besatzung des Tank 1 gelöscht. Die Brandursache ist unbekannt. Personen kamen keine zu Schaden. Der Gartenzaun vor welchem das Fahrzeug geparkt wurde, wurde etwas in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr Wiener Neustadt stand eine knappe Stunde mit zwei Fahrzeugen und zwölf Mann im Einsatz.

 

Opens external link in new windowFF Wiener Neustadt


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon