Nö: Rauchdurchzündung bei Brand in Badezimmer in Felixdorfer Wohnhaus

FELIXDORF (NÖ): Am Montag, den 17. Dezember 2018, wurde die Feuerwehr Felixdorf kurz nach 20:30 Uhr zu einem Zimmerbrand in einem Einfamilienhaus in Felixdorf alarmiert. Auf Grund der laufenden Instandhaltungsarbeiten im Feuerwehrhaus konnte binnen kurzer Zeit ein gesamter Löschzug zu der angegebenen Adresse ausrücken.


Eine schockierte, 6-fache Mutter empfing bereits die ersten Einsatzkräften. Nach kurzen beruhigen der Dame teilte diese mit, dass alle ihre Kinder bereits bei den benachbarten Großeltern in Sicherheit sind, der Brandausbruch im Badezimmer stattgefunden hat und sich noch zwei Tiere im Haus befinden müssten.

Aus dem gesamten Erdgeschoß drang zu dieser Zeit bereits dichter schwarzer Rauch. Durch die leicht geöffnete Eingangstüre waren auch schon die ersten Flammen sichtbar. Durch ein geborstenes Badezimmerfenster wurde ebenfalls weiterer Sauerstoffzufuhr zugeführt, wodurch zum gleichen Zeitpunkt des Eintreffens der Feuerwehr eine Rauchdurchzündung stattgefunden hat. Der erste Atemschutztrupp führte deshalb sofort gezielte Löschmaßnahmen durch, welche eine weitere Ausbreitung des Feuers verhinderte. Erst nach und nach konnte in den eigentlichen Brandraum, das Badezimmer, vorgedrungen werden.

 

Leider wurde vor dieser Räumlichkeit eines der beiden Haustiere, ein Hase, welcher auf Grund der enormen Rauch- und Hitzeeintwirkung verendete, aufgefunden.  Insgesamt 4 Atemschutztrupps konnten nach knapp 30 Minuten den Brand erfolgreich eindämmen und in weiterer Folge ablöschen. Seitens der Feuerwehr wurde über die Polizei auch ein Brandermittler beigezogen, welcher anschließend mit den Erhebungen begann.

Der genaue Auslöser des Brandes kann erst nach Auswertung der behördlichen Ergebnisse genannt werden. Nach Abschluss unserer Löscharbeiten und laufenden Kontrollmessungen mittels Wärmebildkamera wurden die restlichen glosenden Wand- und Deckenverkleidungen demontieret und zum Ablöschen ins Freie gebracht. Weitere Erkundungen im Kellerbereich des Hauses hatten trotz der schlimmen Umstände abschließend doch noch ein erfreuliches Ereignis. Das zweite Haustier, eine Katze, wurde zwar stark verängstigt, aber wohl auf aufgefunden und den Besitzern übergeben.
Ein genaues Schadensausmaß muss ein Sachverständiger feststellen. Derzeit ist das Haus unbewohnbar.
Kurz vor Mitternacht konnte der Einsatz seitens der Feuerwehr Felixdorf beendet werden. Im Anschluss mussten noch die erforderlichen Reinigungs- und Nacharbeiten im Feuerwehrhaus getätigt werden. Wieder einmal stand für die eingesetzten Feuerwehrmitglieder eine kurze Nachtruhe bevor, denn diese müssen in aller früh morgens wieder zurück an ihren Arbeitsplatz.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Felixdorf


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon