Nö: Türöffnung, Sturmschäden und ein Christbaum bei der Feuerwehr Mödling

MÖDLING (NÖ): Am 23. Dezember 2017 musste die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling zu einer Türöffnung ins Stadtgebiet ausrücken. Eine Person war in einer Wohnung gestürzt und konnte nicht mehr selbstständig aufstehen.


Die Einsatzkräfte ermöglichten dem Roten Kreuz den Zugang zur Unfallwohnung, dafür musste die Türe gewaltsam mittels LUKAS Türöffnungsgerät geöffnet werden. Nach Erstversorgung der verunfallten Dame wurde die defekte Wohnungstüre wieder instand gesetzt.
Auf dem Rückweg von dieser technischen Hilfeleistung in das Feuerwehrhaus wurde die Stadtfeuerwehr zu einer automatischen Brandmeldeauslösung alarmiert. Bei der Erkundung am Einsatzort konnte der Einsatzleiter feststellen, dass es sich bei dem Auslösegrund um angebrannte Weihnachtskekse in einem Backrohr handelte. Somit konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Nach rund einer Stunde konnten die zwei Fahrzeuge mit 13 Mann ins wohlverdiente Weihnachtswochenende starten.


Sturmschaden - Bergung eines Informationsverkehrsschild
Nachdem der diensthabende Charge am Nachmittag ein abgeknicktes Verkehrszeiten sichern musste, wurde um 17:47 Uhr die Feuerwehr Mödling zum dritten technischen Einsatz des heutigen vorweihnachtlichen Tages in die Wienerstraße alarmiert. Die anwesende Polizei benötigte die Unterstützung der Feuerwehr-Einsatzkräfte bei der Sicherung einer Park and Ride-Informationstafel, die an einem Ampelmasten in der Wienerstraße montiert ist. Am Einsatzort angekommen, konnte der Einsatzleiter feststellen, dass das Schild nur noch an zwei Stromkabeln gehalten wird und die Tafel zur Sicherheit komplett demontiert werden muss. Daraufhin wurde umgehend ein Steckleiterteil in Stellung gebracht und die bereits stark in Mitleidenschaft gezogene Informationstafel behutsam entfernt. Die abmontierte Tafel wurde zur Feuerwehr verbracht und dort gesichert abgestellt. Nach rund einer Stunde konnte die Feuerwehr mit deren 13 Mann und drei Fahrzeugen wieder einrücken.


Schiefer Christbaum
Kurz vor 19 Uhr wurde die Einsatzmannschaft der Feuerwehr Mödling heute bereits zum dritten Sturmschaden gerufen. Ein ca. 8m hoher, weihnachtlich beleuchteter Christbaum am „Fliegenspitz" war durch die starken Sturmböen am Stamm geknickt und drohte umzustürzen. Mit dem Ladekran vom schweren Rüstfahrzeug wurde der Baum gesichert, danach mit der Motorkettensäge gekürzt und erneut aufgestellt. Nach fast einer Stunde und einem weihnachtlichen Gruppenfoto konnten die vier Fahrzeuge und 18 Mann wieder einrücken.


Baum über Straße - Ortsgebiet Ma. Enzersdorf
Zum nächsten, und für heute letzten Sturmschaden rückte die Feuerwehr Mödling gestern kurz vor 22:00 Uhr aus. In Maria Enzersdorf versperrte ein Baum den Verkehrsweg, so dass die Hilfe der Feuerwehr benötigt wurde.
Weil die Feuerwehr Maria Enzersdorf noch mit einem Wohnhausbrand in deren Ortsgebiet beschäftigt war, wurde die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Mödling angefordert. Am Einsatzort wurde der Baum mittels Kettensäge zerkleinert und von der Fahrbahn entfernt.
Zeitgleich wurden die Einsatzkräfte zu einer technischen Hilfeleistung in eine Bankfiliale im Stadtgebiet Mödling gerufen. Dieser Einsatz wurde binnen weniger Minuten abgearbeitet.
Nach rund 45 Minuten konnten die 20 Mitglieder mit 5 Fahrzeugen wieder einrücken. Ein einsatzreicher Samstag findet somit ein Ende.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr der Stadt Mödling


Email senden


DAS DERZEITIGE TOP-FOTO
DAS DERZEITIGE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon