Nö: Zwei Einsätze innerhalb weniger Stunden

BIBERBACH (NÖ): Am Freitag, den 11. August 2017 wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Biberbach innerhalb weniger Stunden zu zwei Einsätzen alarmiert. Während am Morgen eine Ölspur zu beseitigen war, galt es zu Mittag ein Fahrzeug aus einem Maisfeld zu bergen.


Kurz vor halb sieben morgens erfolgte die erste Alarmierung. Aus unbekannter Ursache entstand auf der L6204, ca. auf Höhe des Hackschnitzellagerplatzes, eine Ölspur. Ein vorbeifahrender Autolenker alarmierte die Einsatzkräfte.

 

Nach der Absicherung der Einsatzstelle wurde Ölbindemittel aufgetragen und eingekehrt, sowie der Streckendienst der Straßenmeisterei St. Peter/Au verständigt. Nachdem das Ölbindemittel eingewirkt und in weiterer Folge weggekehrt wurde, konnte die Fahrbahn mittels Straßenwaschanlage des HLFA 3 gesäubert werden. Der Straßenabschnitt wurde mit Warntafeln "Achtung Ölspur" abgesichert.

 

Im Einsatz standen fünf Mitglieder mit drei Fahrzeugen. Nach rund einer Stunde konnte der morgendliche Einsatz beendet werden, doch es sollte nicht der einzige Einsatz des Tages werden.

 

Wenige Stunden später erfolgte eine neuerliche Alarmierung der Biberbacher Feuerwehrmitglieder, der Einsatzort lag diesmal auf der B122, Nähe Abzweigung Hagbauer. Aus ungeklärter Ursache kam eine Lenkerin mit ihrem Fahrzeug von der Straße ab und krachte in ein angrenzendes Maisfeld. Die Lenkerin kam mit dem Schrecken davon und konnte ihr Fahrzeug selbstständig verlassen.

 

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde unverzüglich die Unfallstelle an der starkbefahrenen Bundesstraße abgesichert. In weiterer Folge wurde der PKW mittels Seilwinde aus dem Feld geborgen und gesichert abgestellt. Zudem entschied sich der Einsatzleiter, den Rettungsdienst anzufordern, um den Zustand der Lenkerin medizinisch abklären zu können. Diese wurde in weiterer Folge zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht.

 

Für die Dauer des Einsatzes wurde der Verkehr an der Bundesstraße wechselweise angehalten. Nach Abschluss der Bergungsarbeiten wurde ein Großteil der Gerätschaften noch vor Ort gereinigt, sowie wiederum die Straße gesäubert.

 

Beim zweiten Einsatz des Tages standen 13 Mitglieder mit drei Fahrzeugen rund zwei Stunden im Einsatz.

 

Opens external link in new windowFF Biberbach


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon