Oö: Auto bei Verkehrsunfall in Schlatt seitlich in Bach gestürzt

SCHLATT (OÖ): In Schlatt (Bezirk Vöcklabruck) ist Samstagfrüh, 13. Jänner 2018, ein Auto bei einem Unfall in einen Bach gestürzt. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.


In der Ortschaft Staig im Gemeindegebiet von Schlatt kam ein Lenker aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, verfing sich mit dem Auto im Geländer und rutschte anschließend mit dem Auto in den Bach. Der Mann konnte sich ersten Angaben zufolge selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Feuerwehr Schwanenstadt musste den Pkw mit dem Kran des Schweren Rüstfahrzeuges (SRF) aus dem Bachbett bergen und stellte ihn an einem gesicherten Ort ab. Eine Ölsperre wurde vor der Bergung des Unfallfahrzeuges errichtet und konnte abschließend wieder entfernt werden. Nach knapp eineinhalb Stunden konnten die Feuerwehren Schlatt und Schwanenstadt wieder abrücken. Die Straße war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

 

Opens external link in new windowLaumat.at


Email senden


DAS DERZEITIGE TOP-FOTO
DAS DERZEITIGE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Gratis testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon