Oö: Brandstiftungen in der Tiefgarage in Linz → Sechs geparkte Autos brannten aus

LINZ (OÖ): Nachdem die Einsatzkräfte denn bereits vierten Brand in einen Kellerabteil in der Europastraße 42 gelöscht hatten und auf der Wache die Ausrüstung versorgten, ging am 23. April 2017 bereits der nächste Brandalarm in der Notrufzentrale ein.


"Es brennen Autos in der Tiefgarage, so die zahlreichen besorgten Bewohner der Europastraße am Notruf in der Notrufzentrale" Die Folge war ein Großeinsatz für die Linzer Berufsfeuerwehr, die sich auch Unterstützung von der Feuerwehr Ebelsberg holte. Insgesamt brannten sechs Fahrzeuge und ein Motorrad so, Andreas Koch, Einsatzleiter der Linzer Berufsfeuerwehr. Der Brand konnte nach rund einer Stunde unter Kontrolle gebracht werden.

Die Suche nach dem unheimlichen Serientäter wurde noch in der Nacht seitens der Polizei intensiviert, zunächst gab es allerdings noch keine heiße Spur.

Die Brandserie im Haus Europastraße 42 hatte am 2. April ihren Auftakt genommen und war am 14. und 21. April fortgesetzt worden. Das Feuer konnte in allen Fällen rechtzeitig entdeckt werden, bevor Menschen in Lebensgefahr gerieten. Der Alarmzeitpunkt des ersten Löscheinsatzes am Sonntag erfolgte laut Koch zu einer ähnlichen Zeit wie bei den drei vorangegangenen Bränden. Der Verdacht liegt insgesamt nahe, dass der Brandstifter unter den Bewohnern des Hauses zu finden sein könnte. Koch: "Die Hauseingangstür und die Tür zum Keller sind normalerweise versperrt, ein Fremder kommt da nicht so einfach hinein.

Beim Brand in der Tiefgarage soll ein Bewohner, dem es gelungen war, noch rechtzeitig sein Fahrzeug ins Freie zu bringen, im Anschluss kollabiert sein, Sanitäter standen im Einsatz.

 

Opens external link in new windowFotokerschi.at


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS KENNENLERNEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon