Oö: Brennender Holzstoß in St. Ulrich

ST. URLICH (OÖ): Beim dritten Einsatz in zehn Tagen fuhr die Feuerwehren der Gemeinde St Ulrich am Samstagabend, 14. April 2018, zu einem Brand eines Scheiterhaufens nahe einem Wirtschaftsgebäude im Ebersegg aus.


Beim Verbrennen von Baumanfällen und Winterresten neben einem Scheiterstoß geriet dieser aufgrund Wind in Brand. Der Besitzer versuchte selbst mittel Güllefass den Brand zu löschen, alarmierte schließendlich aber die Feuerwehr.
Der Brand konnte mittels des UHPS (Hochdrucklöschanlage) Ebersegg rasch unter Kontrolle gebracht werden. Mittels Erdschaufel wurde der Scheiterhaufen zerlegt und sortiert. Rüstlöschfahrzeug Kleinraming löschte die Reste mit dem Tankinhalt (2000l) ab. In Summe waren 60 Mann der drei Gemeindefeuerwehren im Einsatz.
Die Feuerwehren St. Ulricht, Kleinraming und Ebersegg waren gut zwei Stunden im Einsatz.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon