Oö: Feuerwehr stellt umgestürztes Güllefass wieder auf

KREMSMÜNSTER (OÖ): Am 27. September 2018 wurde die Feuerwehr Irndorf um 19:19 Uhr zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich die Lage folgend dar:


Ein Traktorgespann mit Güllefass ist in einer abschüssigen Wiese ins Rutschen gekommen und das Vakuumfass über die Ackerfurche umgekippt. Der Traktor blieb dabei in gefährlicher Schräglage stehen. Als Erstmaßnahme wurde der Traktor mittels Greifzug gegen Umfallen gesichert und die Unfallstelle ausgeleuchtet.

In weiterer Folge wurde ein Ersatzfass an die Einsatzstelle beordert und die Gülle umgepumpt, ausgelaufenes Hydrauliköl gebunden und kontaminiertes Erdreich abgetragen. Außerdem wurde die Gelenkwelle mit dem Trennschleifer durchgeschnitten, um die Verspannung auf der Deichsel zu lösen. Dann wurde das Güllefass mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeugs wieder aufgestellt.

Das Gespann konnte danach die Fahrt fortsetzen. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz abgeschlossen und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

 

Opens external link in new windowKremsmünsterer Feuerwehren


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon