Oö: Feuerwehren und Österreichisches Bundesheer üben in Andorf gemeinsam Chemieunfall

ANDORF (OÖ): Schwerer Chemieunfall im Gewerbegebiet von Andorf war das Einsatzszenario für die Feuerwehren Andorf und Schulleredt sowie der ABC-Abwehrkompanie des Bundesheeres. Während des laufenden Feuerwehreinsatzes hatte plötzlich der Wind gedreht und war es unter anderem zu einer Kontamination der Fahrzeuge mit Giftstoffen gekommen, so die Annahme.


Vom Einsatzleiter wurde deshalb über die Landeswarnzentrale die ABC-Abwehrtruppe aus der Kaserne Linz-Hörsching zur Dekontamination der eingesetzten Fahrzeuge alarmiert.

Nach Eintreffen der Einheit und Aufbau wurde mit der Deko der eingesetzten Fahrzeuge begonnen. Zur Erleichterung der Arbeiten wurde die Teleskopmastbühne in die Dekontaminationskette eingebaut, um von oben her ein einwandfreies Arbeiten zu ermöglichen. Eine Gerätschaft die auch das Heer gut gebrauchen könnte, so die Kompaniekommandantin. Eine durchaus realistische Übung so das Resümee am Ende, die nebenbei gezeigt hat, dass die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Bundesheer wirklich einwandfrei funktioniert.


Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Andorf


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Teste mich!


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon