Oö: Garstener Feuerwehr erbrachte mehr als 22.000 Stunden

GARSTEN (OÖ): Am 16.03.2019 fand die Jahreshauptversammlung der FF Garsten statt- ein guter Anlass das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und jene KameradInnen zu ehren, die sich um das Feuerwehrwesen besonders verdient gemacht haben.


2018 war ein in vielerlei Hinsicht intensives Jahr für die Feuerwehr Garsten. Den beinahe schon klassischen Auftakt eines jeden „Feuerwehrjahres“ stellte der Ball Anfang Jänner dar. Ein Highlight für alle Tanzbegeisterten, aber auch für die Mitwirkenden. Neben der, von den Mitgliedern dargebotenen Mitternachtseinlage, zeichnet sich diese Ballnacht durch perfekte Organisation und jahrelange Erfahrung aus. Der Dank für die Mühen der Vorbereitung zeigt sich in stets gefüllten Tanzfläche und der hervorragenden Stimmung, die uns den guten Start ins Jahr bereitet.


Abwechslungsreich ging es durch die Neuwahl der Funktionäre weiter. Personelle Veränderungen im Kommando und erweiterten Kommando zeigten, wie engagiert und motiviert sich auch junge KameradInnen einbringen und verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen. Mit der Unterstützung der erfahrenen Führungskräfte gelang es, die „Neuen“ schnell und professionell in ihre Tätigkeitsbereiche einzuführen.


Die Bereitschaft mehr als das Notwendige zu tun, ist etwas das die Feuerwehr Garsten seit Jahren auszeichnet. Dies lässt sich an der überdurchschnittlich guten Ausbildung aller Mitglieder, aber auch an der Bereitschaft Veranstaltungen und Bewerbe durchzuführen erkennen.
Die Bezirkstagung im März ist eine dieser Veranstaltungen, die schon traditionell von der FF Garsten abgewickelt wird. 2018 wurden aber auch der Bezirksbewerb sowie der Bezirks-Wasserwehrbewerb in Garsten ausgerichtet. Hier konnten die jungen Organisatoren ihr Können beweisen und ernteten ausschließlich Lob für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung.


Die gute Ausbildung und intensive Übungstätigkeit sind Grundlage für einen erfolgreichen Einsatz. An 29 Schulungs- und Übungstagen wurden die KameradInnen auf den Einsatz vorbereitet, erlernten neue Techniken und vertieften ihr Wissen. So konnten 2018 83 technische und neun Brandeinsätze erfolgreich abgearbeitet werden. Mit 1.078 Einsatzstunden ein durchaus intensives Jahr. Eine Neuerung stellte dabei die „Einsatzführungsunterstützung“ dar, die von der FF Garsten für den Abschnitt Steyr-Land sowie unter bestimmten Vorrausetzungen auch für den Abschnitt Bad Hall übernommen wurde.


Doch auch die Kameradschaftspflege wurde 2018 durch zahlreiche gemeinsame Aktivitäten, wie den Rodlausflug, die Neujahrswanderung, das Ausbildungswochenende am Attersee oder den Veranstaltungsabschluss, gefördert.
Auch die Feuerwehrjugend war im vergangenen Jahr sowohl bei Bewerben als auch in der Ausbildung sehr erfolgreich. Dank der JugendbetreuerInnen kam auch hier der Spaß nicht zu kurz: Das Jugendlager sowie die Friedenslichtfeier waren dabei sicher Highlights für alle Jugendlichen.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Garsten


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon