Oö: Gefährlicher Waldbrand entlang des Klettersteigs Echernwand in Hallstatt

HALLSTATT (OÖ): Über Hallstatt läuft seit den Vormittagsstunden des 21. August 2018 derzeit ein gefährlicher Löscheinsatz: Entlang des Klettersteigs Echernwand begann trockenes Gras zu brennen. Inzwischen ist ein Flächenbrand ausgebrochen.


Zuerst wollten Bergretter im Klettersteig bei dem Löscheinsatz helfen, mussten aber absteigen, weil sich Steine lösten und es zu gefährlich wurde.

Per 14.40 Uhr stehen Polizei und Bundesheer mit Hubschraubern sowie die Kräfte der Feuerwehren Hallstatt, Obertraun, St. Agatha sowie Scharnstein bei der Brandbekämpfung im Einsatz.

 

Update 21.30 Uhr (Fiwo-Redation):
Wie Fireworld.at aus Insiderkreisen in Erfahrung brachte, standen bis zum Abend sieben Hubschrauber im Einsatz. Das Löschwasser wird dabei mit Netzmittel versehen, um die Wirkung zu erhöhen. Da es sich um "übelstes" Steilgelände handelt, ist derzeit fast nur Flugbetrieb zum Löschen zulässig. Die glühenden Steine lassen zudem kein Vordringen talseitig zu.

Damit heute Nacht sich der Brand mit der Thermik nicht über den Bergkamm unkontrolliert ausbreiten kann (dann brennt erst wirklich der Hut) musste eine Riegelstellung aufgebaut werden. Es waren heute schon Leute oben und haben gelöscht. Sie haben auch etliche AS-Geräte aufgeflogen. In den Morgenstunden wird per 5 Uhr eine Löschleitung aufgebaut. Bis dahin bleibt die Entwicklung einmal abzuwarten.

 

Den zweiten Einsatztag finden Sie im Link unterhalb dieses Artikels!


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon