Oö: Großangelegte Sucheinsatz-Übung in Mauerkirchen

MAUERKIRCHEN (OÖ): Eine großangelegte Sucheinsatzübung ging am Abend des 20. Oktober 2018 in Mauerkirchen zu Ende. Übungsannahme war, dass mehrere Kinder in einem Waldstück bzw. auf einer freien Wiesenfläche gespielt hatten und danach als vermisst galten.


Die vermissten Jugendlichen konnten von der Hundestaffel der ÖRHB (Österreichische Rettungshundebrigade) sowie mithilfe mehrerer Suchketten und mit Unterstützung mehrerer Wärmebildkameras lokalisiert werden. Zudem waren zwei der vermissten Personen unter einem umgestürzten Holzstoß eingeklemmt und mussten schonend unter Einsatz diverser technischer Geräte befreit werden.

Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Zusammenarbeit mit der Polizei, die in solchen Fällen die Einsatzleitung innehat, der ÖRHB und den First Respondern des Roten Kreuzes gelegt, welche hervorragend funktionierte. E-OBI Ing. Bernhard Bogenhuber, HBM Christoph Koidl und HFM Severin Bogenhuber bereiteten die Übung akribisch vor. Insgesamt nahmen über 50 Personen an dieser spannenden und nicht ganz alltäglichen Übung teil.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Mauerkirchen


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon