Oö: Großbrand in Pflegeeinrichtung in Gramastetten: 27 Personen gerettet, 1 Person getötet (+Video)

GRAMASTETTEN (OÖ): Um etwa 23.44 Uhr des 22. Februar 2016 wurden Mitarbeiter der ARCUS Wohneinrichtung am Schmiedberg in Gramastetten auf einen Brand im Obergeschoß in einer Wohneinheit aufmerksam. Umgehend wurde der Notruf abgesetzt und die ersten Bewohner in Sicherheit gebracht. Das Feuer brach in einer Wohneinheit aus und griff rasch auf den Dachstuhl des Gebäudes über. Dort konnten sich die Flammen in einer schwer zugänglichen Zwischendecke rasch ausbreiten.


In der vom ARCUS Sozialnetzwerk betriebenen Wohneinrichtung wurden zum Zeitpunkt des Brandausbruches 28 Menschen mit psychosozialem Betreuungsbedarf betreut. Von den Mitarbeitern und den Freiwilligen Feuerwehren konnten, bis auf eine Person, alle Bewohner gerettet werden. Die vermisste Person wird im Raum des Brandausbruches vermutet, der auf Grund der Brandeinwirkung und akuter Einsturzgefahr nicht beteten werden konnte (sie wurde am Morgen tot aufgefunden). Acht Bewohner und ein ARCUS Mitarbeiter mussten mit Verletzungen und Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Linzer Krankenhäuser eingeliefert werden.


Laut Einsatzleiter Kommandant Dieter Reithmayr, der von Abschnitts-Feuerwehrkommandant Rudolf Reiter und Bezirks-Feuerwehrkommandant Johannes Enzenhofer in der Einsatzleitung unterstützt wurde, war die Herausforderung des Einsatzes in erster Linie die Menschenrettung. Bei der Brandbekämpfung war das Schwierige, dass sich das Feuer unter dem Blechdach in einer Zwischendecke rasch ausbreiten konnte. Erst nachdem das Dach von den Einsatzkräften geöffnet werden konnte, war ein direkter Löschangriff möglich.
Insgesamt standen neun Freiwillige Feuerwehren mit mehr als 120 Kräften im Einsatz. Das Rote Kreuz schickte sieben Sanitätseinsatzwagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge zum Einsatzort. Die Polizei begann noch in der Nacht mit der Brandursachenermittlung.

Leider wurde die vermisste Person in den Morgenstunden tot im Wohnbereich, in dem das Feuer ausgebrochen war, aufgefunden. Es handelt sich dabei um einen 67-jährigen Bewohner. Der Mann wurde im Bett liegend vorgefunden und wird von der Feuerwehr geborgen. Die Brandursache ist nach wie vor unklar. Die Polizei ermittelt zur Zeit vor Ort. 
 

Feuerwehren im Einsatz:
FF Zwettl an der Rodl   
FF Berndorf      
FF Eidenberg    
FF Gramastetten            
FF Koglerau       
FF Lassersdorf
FF Ottensheim
FF Walding        
FF Lichtenberg
Einsatzleiter: Hauptbrandinspektor Dieter Reithmayr


Opens external link in new windowBezirks-Feuerwehrkommando Urfahr-Umgebung

Opens external link in new windowFoto Kerschi

 

 

 

 


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Kostenloses Probeheft ordern!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon