Oö: Kleiner Flächenbrand in Bad Ischl rasch gelöscht

BAD ISCHL (OÖ): Ein Bewohner des Wohnhügels in Bad Ischl entdeckte am Abend des 9. August 2017 bei einer Böschung neben der Kaltenbachstraße eine Rauchentwicklung und veranlasste über den „Notruf 122" die Alarmierung der Einsatzkräfte.


Am Einsatzort wurde vom Einsatzleiter ABI Jochen Eisl, ein kleiner Flächenbrand entdeckt. Sofort wurde mit der Brandbekämpfung durch zwei C – Strahlrohre begonnen. Durch das schnelle Handeln des Anrufers und dem sofortigem Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr, konnte bald „Brand aus" gegeben und ein größerer Schaden verhindert werden. Vermutlich wurde das Feuer durch eine unachtsam weggeworfene Zigarette ausgelöst.

Die Feuerwehr weist wieder einmal auf die momentan hoch brisante Lage aufgrund der anhaltenden Trockenheit hin. Zurzeit gilt die aufrechte Waldbrandschutzbestimmung, welche  ein absolutes Verbot von offenem Feuer und Rauchen in Waldnähe bis 31. Oktober besagt. Ein Zuwiderhandeln wird mit hohen Strafen abgegolten.

Im Einsatz standen die Feuerwache Ahorn und die Hauptfeuerwache Bad Ischl mit 38 Mann und fünf Fahrzeugen sowie eine Streife der Polizei Bad Ischl.


Opens external link in new windowBad Ischler Feuerwehren


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon