Oö: Lokalbahn auf Ischler Bahnhof übersiedelt → drei Feuerwehren im Einsatz

BAD ISCHL (OÖ): Am Nachmittag des 17. November 29017 wurde die Übersiedelung der Lokalbahn, vom ehemaligen Gasthaus „Jupiter" auf den Ischler Bahnhof durchgeführt. Wochenlang wurde fleißig von der Stadtgemeinde Bad Ischl in Zusammenarbeit mit der Hofmann GmbH & CO KG, der Schafbergbahn und der Kieninger GesmbH gearbeitet, um die Überdachung samt Gleiskörper für die Lokalbahn herzustellen.


Außerdem wurden seitens des städt. Wirtschaftshofes der Stadtgemeinde Bad Ischl sämtliche Vorbereitungsarbeiten für die Übersiedelung durchgeführt. Finanziert wird der neue Aufstellungsort über eine LEADER-Projektförderung. Die Gleise wurden von der Schafbergbahn gratis zur Verfügung gestellt.

1890 wurde der erste Teil der Salzkammergut Lokalbahn eröffnet und in der Folge eine durchgehende Schmalspur-Bahnverbindung zwischen Bad Ischl und Salzburg eröffnet. Im Jahr 1957 wurde, unter großen Protesten, die Bahn eingestellt. Heuer jährt sich die Einstellung der Bahn zum 60. Mal. Dies war für die Stadtgemeinde Bad Ischl der Anlass, die existierende, im Bad Ischler Ortsteil Haiden (beim ehemaligen Gasthaus „Jupiter") aufgestellte historische Garnitur, bestehend aus einer Industrielok und einem originalen Pagoden-Personen-Waggon als Denkmal und Schauobjekt in das Stadtzentrum zu bringen.

Unterstützt wurden die Übersiedelungsarbeiten der Stadtgemeinde Bad Ischl am heutigen Nachmittag von der Hauptfeuerwache Bad Ischl sowie den Freiwilligen Feuerwehren Pfandl und Vöcklabruck. Um 14:00 Uhr wurde von der Einbauseilwinde der FF Pfandl, unter dem Kommando von Kommandant-Stellvertreter OBI Herbert Landl, die Lokalbahn aus ihrer Überdachung, auf vom städt. Wirtschaftshof provisorisch im Außenbereich aufgelegten Gleiskörpern gezogen. Außerdem veranlasste OBI Herbert Landl eine halbseitige Sperre der B158, damit die Kranarbeiten ungehindert durchgeführt werden konnten. Ebenfalls wurde von der FF Pfandl der Lotsendienst auf der Bundesstraße durchgeführt.

Vom Kranfahrzeug KF50 der FF Vöcklabruck wurde zuerst die 16 Tonnen schwere Lokomotive auf einen Anhänger, welcher vom LKW des städt. Wirtschaftshofes der Stadtgemeine Bad Ischl gezogen wurde, gehoben. Im Anschluss folgte der Waggon, welcher auf einen weiteren Anhänger, welcher von einem LKW der Firma Windhager gefahren wurde, gehoben. Somit konnte die Salzkammergut Lokalbahn ins Ischler Zentrum transportiert werden. Der Tross wurde dabei von zwei Sektorstreifen der Polizeiinspektion Bad Ischl, aus Sicherheitsgründen, eskortiert.

Gegen 16:00 Uhr traf man am Ischler Bahnhof ein. Der Kran der FF Vöcklabruck wurde wieder ein Stellung gebracht, und die Entladearbeiten von den beiden LKW's begann. Außerdem wurde eine entsprechende Beleuchtung aufgebaut, damit die Arbeiten im Finstern ungehindert durchgeführt werden konnten. Nachdem die Lokalbahn auf den Gleiskörpern außerhalb der neuen Überdachung, auf die Gleiskörper gestellt wurde, zog man die Lokalbahn mit der Einbauseilwinde des schweren Rüstlöschfahrzeuges der HFW Bad Ischl unter die Überdachung. Der Bürgermeister der Stadt Bad Ischl, Hannes Heide überzeugte sich dabei selbst von der Fahrtauglichkeit der Lokalbahn.

Um 18:15 Uhr konnte Einsatzleiter HBM Alexander Huber den Bürgermeister der Stadt Bad Ischl, Hannes Heide, melden, dass der Umzug der Lokalbahn erfolgreich durchgeführt wurde. Es folgte ein kleiner feierlicher Festakt zu Ehren des neuen Standortes.


Insgesamt waren an diesem Tag eingesetzt: 38 Freiwillige der HFW Bad Ischl sowie der FF Pfandl und der FF Vöcklabruck mit insgesamt 8 Feuerwehreinsatzfahrzeugen. Weiters waren im Einsatz die städt. Sicherheitswache der Stadtgemeinde Bad Ischl, zwei Sektorstreifen der Polizeiinspektion Bad Ischl, 4 Mitarbeiter mit 2 Fahrzeugen des städt. Wirtschaftshofes der Stadtgemeinde Bad Ischl.


Opens external link in new windowBad Ischler Feuerwehren


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Teste mich!


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon