Oö: Noch rasch anmelden für die außergewöhnliche Menschenrettungsübung "Emergency Error Battle" in Linz

LINZ (OÖ): Meldet eure Feuerwehrteams noch schnell zu einer außergewöhnlichen Menschenrettungs-Feuerwehrübung an, die klassische Methoden mit neuen Technologien verknüpft! Diese findet am 8. September 2018 in der Postcity in Linz statt!


Ihr seid ein eingespieltes Feuerwehrteam, das aus mindestens 9 und maximal 15 Personen aus der gleichen Feuerwehr besteht und ihr wollt an einer Einsatzübung der außergewöhnlichen Sorte teilnehmen? Dann seid ihr hier genau richtig!

 

  • Bei dem Bewerb werden klassische Feuerwehrübung mit neueren Technologien verbunden – es ist also auch sicher alles für sie schaffbar und sie werden auf Neues und Bekanntes treffen
  • Es ist eine einmalige Chance, neues Equipment auszuprobieren
  • Hauptpreise:
    Erlebnistag Rosenbauer inkl. Besichtigung des CFTs und Führung durch den Hauptsitz
    Gratis Tagespass für das Ars Electronica Festival und gratis Mittagsverpflegung inkl. Getränkegutschein


Außergewöhnliche Menschenrettungsübung
Prinzipiell kann man schon verraten, dass es sich bei dem Bewerb um ein außergewöhnliches Menschenrettungsszenario handeln wird, wo neueste Technologien u.a. entwickelt von Rosenbauer und g.tec präsentiert werden. Diese können und sollen die Teams bei dem Bewerb einsetzen, um somit erfolgreich die Übung abschließen zu können. Der Concept Fire Truck (CFT) wird dabei auf jeden Fall auch eine Rolle spielen.


Es soll eine Feuerwehrübung der Zukunft durchgeführt werden, d.h. wie kann man sich Feuerwehrübungen in der Zukunft vorstellen? Kann es sein, dass irgendwann nicht mehr Menschen in ein brennendes Haus geschickt werden, sondern Roboter? Hat SmartHome einen Einfluss auf einen Feuerwehreinsatz? Was muss ein zukünftiges Feuerwehrauto können und was zukünftige Feuerwehrkräfte? Das sind u.a. Fragen, die wir uns dabei gestellt haben und versucht haben bei dem konzipierten Ablauf der Challenge miteinfließen zu lassen – wie überlassen wir vorerst ihrer Vorstellung. Details zu welches genaue Equipment oder welche Technologien bei der Challenge verwendet werden, erfahren alle Trupps erst direkt vor Ort.

Mitzubringen sind: persönliche Schutzausrüstung und Atemschutz.


Ablauf:
10:00 – 12:00: Besichtigung und Begehung der Rutschenhalle durch die KommandantInnen: die KommandantInnen sollen dabei einen Einblick ins Gelände gewinnen (wie komm ich von oben nach unten, von unten nach oben, wo kann ich hin, wo muss ich mein Team wann hinschicken)
13:00 – 17:00: CHALLENGE (pro Team 30min)
18:00 – 19:00: Preisverleihung und Buffet

 

Opens external link in new windowHier geht's zur Anmeldung


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon