Oö: Öl in der Kläranlage sorgt für Feuerwehreinsatz

ENGERWITZDORF (OÖ): Kurz nach 18.00 Uhr wurde unsere Feuerwehr am Dienstagnachmittag, den 9. April 2019, zu einem Einsatz in die Kläranlage von Engerwitzdorf gerufen. Im Zulaufbecken wurde eine Ölverschmutzung festgestellt. Da nicht klar war wie viel Öl noch angeschwemmt wird, wurde vom Anlagenwart die Feuerwehr alarmiert.


Nach der Lageerkundung durch Einsatzleiter Kommandant Christian Bötig wurde gesehen, dass kein weiteres Öl mehr nachkam und dadurch keine Sofortmaßnahmen notwendig waren. Das Zulaufbecken wurde stillgelegt und eine Spezialfirma mit dem Absaugen des Öls beauftragt. Die Verunreinigung kam über das Kanalnetz in das Zulaufbecken und ein Verursacher ist daher nicht zu ermitteln.

 

Die Kläranlage vom Reinhalteverband Gallneukirchner Becken in Engerwitzdorf ging 1984 in Betrieb und entsorgt neben einem Teil der Abwässer von Engerwitzdorf auch die der Gemeinden Alberndorf, Altenberg, Gallneukirchen und Haibach. Kommandant Christian Bötig appelliert an die Bevölkerung nicht unbedacht verunreinigtes Wasser oder Öl über das Kanalsystem zu entsorgen. Dies sorgt für eine erhebliche Beeinträchtigung der Kläranlage.

 

Opens external link in new windowFF Schweinbach


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon