Oö: Pkw prallt in einer Kurve gegen einen Kleintransporter

UNGENACH (OÖ): Zu einem "Verkehrsunfall Aufräumarbeiten" wurde die Freiwillige Feuerwehr Ungenach am Dienstag den 12. Juni 2018, um 17.35 Uhr, auf die B143 alarmiert.


n der sogenannten "Hagler-Kurve" kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem schweren Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter. Beim Eintreffen der Einsatzgruppe am Einsatzort waren bereits alle Verletzten aus ihren Fahrzeugen gerettet und wurden vom Roten Kreuz und den Ersthelfern versorgt.

 

Von der Feuerwehr wurde in der Erstphase ein 2-facher Brandschutz aufgebaut und ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. In weiterer Folge wurde für den alarmierten Rettungshubschrauber Martin 3 ein Landeplatz eingerichtet und der Hubschrauber wurde vom Fluglotsen der Feuerwehr eingewiesen. Die Verletzten wurden im Anschluss mit Verletzungen unbestimmten Grades durch das Rote Kreuz in die umliegenden Krankenhäuser zur weiteren ärztlichen Behandlung gebracht.

 

Des weiteren wurden die beiden Unfallfahrzeuge gemeinsam durch die Feuerwehr und zwei Abschleppunternehmen geborgen. Zum Schluss wurde die Fahrbahn gereinigt und das ausgelaufene Öl wurde mit Ölbindemittel gebunden. Die B143 war während des gesamten Einsatzes für den Verkehr gesperrt und eine Umleitung, durch die Lotsen der FF Ungenach, wurde eingerichtet.

 

Im Einsatz waren das Rote Kreuz, die Polizei, der Rettungshubschrauber Martin 3 und die Feuerwehr Ungenach mit vier Fahrzeugen und 25 Mann.

 

Opens external link in new windowFF Ungenach


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon