Oö: Umfangreicher Stau auf der B 129 nach morgendlichem Pkw-Unfall in Alkoven

ALKOVEN (OÖ): Heftige Auswirkungen auf den dichten Berufsverkehr hatte ein Verkehrsunfall auf der B 129 am Morgen des 10. Oktober 2018. Um 06.54 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Alkoven und Polsing zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert.


Die Anfahrt für die Feuerwehr Alkoven war schon vom Feuerwehrhaus beginnend nur auf der Gegenfahrbahn möglich, es hatte sich schon ein immenser Rückstau gebildet. In Höhe der Malerei Holzner (ehemals Steineder) war es zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen gekommen. Eingeklemmt war niemand, eine Person musste jedoch vom Samariterbund Alkoven versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehrkräfte richteten als Unterstützung der Polizei einen Lotsendienst ein, um die Autokolonnen wechselweise an der Unfallstelle vorbeizuführen. An zwei Pkws wurden die Fahrzeugbatterien abgeklemmt und beide Fahrzeuge von der Unfallstelle entfernt. Ein beteiligter Pkw war weiter fahrbereit. Nach dem Räumen der Unfallstelle sowie dem Binden von ausgeflossenen Betriebsmitteln war der Einsatz für die 18 ausgerückten Helfer per 08.14 Uhr beendet.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Alkoven


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon