Oö: Vollversammlung der Feuerwehr Mitterweißenbach für das Jahr 2016

BAD ISCHL (OÖ): Die Freiwillige Feuerwehr Mitterweissenbach legte Rechenschaft über das Jahr 2016 ab. Im Tätigkeitsbericht von Kdt. Haslinger wurde auf insgesamt 2.910 geleistete Stunden Rückblick gehalten.


So wurden im Jahr 2016 bei 35 technischen Einsätzen und 1 Brandeinsatz insgesamt 706 Stunden geleistet. Hervorzuheben war bei den technischen Einsätzen das Sturmereignis im Juli 2016 bei dem das Gemeindegebiet von Bad Ischl sowie auch die Ortschaften Mitterweissenbach und Kößlbach schwer getroffen wurden. Weiters wurden im vergangenen Jahr 2.204 Stunden bei Übungen, zahlreichen Arbeitseinsätzen und sonstigen Anlässen geleistet.

Bei den Ansprachen der Ehrengäste sprach HBI Pernecker Christian darüber wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Feuerwehreinheiten ist und bedankte sich für die sehr gute Zusammenarbeit mit den Kameraden der FF Mitterweissenbach. Anschließend gratulierte Pernecker den Beförderten Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Mitterweissenbach.

Abschnittsfeuerwehrkommandant Peter Limbacher bedankte sich sehr herzlich für die Einladung zur Jahresvollversammlung und sprach über die Sturmeinsätze im Juli 2016. Er bedankte sich bei den Mitgliedern der Feuerwehren welche mit ihren privaten Geräten wie z.B. Traktoren mit Seilwinden oder Motorsägen die Arbeiten der Feuerwehr unterstützten. Auch die Einsätze auf der B145 und auf der B153 und deren professionelle Abwicklung sprach BR Limbacher an. Im Anschluss bedankte sich Limbacher für die gute Zusammenarbeit und wünschte den Kameraden ein ruhiges und vor allem unfallfreies Jahr 2017.


Beim letzten Punkt auf der Tagesordnung, Allfälliges, informierte Kommandant Haslinger die Anwesenden über die Entscheidung des Kommandos ein gebrauchtes LAST von der FF Trauen anzukaufen und erläuterte die Gründe für diese Entscheidung. Das bereits übernommene Fahrzeug soll in den kommenden Jahren die Kameraden bei der Abwicklung der Einsätze aber auch bei den kommenden Arbeitseinsätzen unterstützen.
Vom langjährigen Kommandanten August Haslinger und von OBI Mayr Helmut wurde bei einer Wortmeldung die Notwendigkeit der alljährlichen Landschaftssäuberungsaktion angesprochen und die kommende Flurreinigungsaktion im Frühling 2017 besprochen.

Abschließend bedankte sich der Kommandant Andreas Haslinger bei den Anwesenden und schloss die Jahresvollversammlung mit einem Gut Heil.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Jetzt kostenlos testen!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon