Oö: Zwei Autos nacheinander in Wald gestürzt

STEINERKIRCHEN (OÖ): Ein kurioser Verkehrsunfall hat sich Donnerstagfrüh, 23. November 2017, in Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) ereignet. Nacheinander kamen zwei Autos von der Straße ab und stürzten in einen Wald.


Vermutlich aufgrund von Glatteis auf einer Autobahnbrücke verloren gleich zwei Fahrzeuglenker beziehungsweise Lenkerinnen die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und stürzten über eine steile Böschung in ein Waldstück.


"Wir wurden zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Die Unfallstelle zeigte, dass die zwei Fahrzeuge nacheinander in den Wald gefahren waren. Die Erstinformation habe ich von der Polizei bekommen, eine Person war schon vom Fahrzeug heraus gerettet. Eine Person befand sich noch im Fahrzeug. Nach Stabilisierungsmaßnahmen ist die Person aus dem Fahrzeug gerettet worden. Das Außergewöhnlich war, dass die zwei Fahrzeuge sehr weit in den Wald geschleudert worden sind. Das erste Fahrzeug ist mehr als 100 Meter, das zweite ca. 50 bis 70 Meter im Wald zum Liegen gekommen," berichtet Jürgen Obermayr, Einsatzleiter der Feuerwehr Wollsberg.


Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Feuerwehren führten die Bergung der Unfallfahrzeuge durch. Die Sattledter Straße war zwischen Steinerkirchen an der Traun und Sattledt im Bereich der Unfallstelle rund zwei Stunden für den Verkehr gesperrt.

 

Opens external link in new windowLaumat.at


Email senden


DAS DERZEITIGE TOP-FOTO
DAS DERZEITIGE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Gratis testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon