Sbg: 15-Meter-Absturz mit Pkw im freien Fall in reißenden Bach → vier Verletzte in Abtenau

ABTENAU (SBG): Am 30.3.2018 wurde die Freiw. Feuerwehr Abtenau zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier teilweise schwer verletzten Personen alarmiert. Ein in einer Fahrzeugkolonne der B166 in Richtung Abtenau fahrender PKW Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.


Er verriss das Steuer, touchierte den Beginn einer schräg  in das Straßenbankett verlaufenden Leitplanke und wurde über die abfallende Böschung geschleudert und in flog in weiterer Folge im freien Fall über das Gemäuer der Flussverbauung circa 15 Meter tief in das Flussbett des Russbaches. Beim Eintreffen der Feuerwehr Abtenau war bereits ein RTW des Roten Kreuzes bereits vor Ort. Glücklicherweise kam das Fahrzeug nach dem Absturz auf den Rädern zum Stillstand.

Die Erstkräfte der Feuerwehr eilten mit Sicherungsmaterial über einen Steg, der in der Nähe der Unfallstelle über den Bach führte, und bauten am Gegenhang mehrere Sicherungsleinen auf, um einen sicheren Abstieg der Einsatzkräfte zu gewährleiten. Danach wurde der Pkw, der mit dem Heck im reißenden Bach stand, mit Zurrgurte gegen ein Abrutschen in das Bachbett gesichert. Bei der Ankunft der Feuerwehr befanden sich drei der vier Insassen noch im Fahrzeug.

 

Zur Rettung der vier Verletzten wurde die Drehleiter mit Korbtrage sowie das hydraulische Rettungsgerät in Stellung gebracht. Nach dem Eintreffen des Notarzthubschraubers wurde der Notarzt mit der Drehleiter zur Unfallstelle gehievt. Für die schonende Rettung der Schwerverletzten im Fond des Fahrzeuges musste die Feuerwehr die Tür mit dem hydraulischen Rettungsgerät (mit Handpumpe) entfernt werden.

 

Die Rettung der teilweise schwer verletzten Personen (1 Schwerverletzter, 2 mittelschwer und 1 Leichtverletzter) konnte in perfekter Zusammenarbeit mit den Sanitätern und dem Notarzt des Notarzthubschraubers Martin 1 durchgeführt werden. Alle Verletzten wurden mit der Korbtrage, die mit einem Helfer an der Drehleiter befestigt war, gerettet. Die weitere Behandlung der Unfallbeteiligten erfolgte an der Bundesstraße die während der Arbeiten teilweise komplett gesperrt werden musste.

Nach der Bergung des völlig zerstörten Fahrzeuges unter Zuhilfenahme eines Kranes eines Privatunternehmens wurde die Unfallstelle im Uferbereich von Wrackteilen und ausgetretenen Betriebsstoffen gereinigt und das Abschleppunternehmen bei der Verladung und dem Abtransport des Fahrzeuges unterstützt. Nach 2,5 Stunden konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden.


Einsatzdaten
FF Abtenau:   

  • Ausgerückte Fahrzeuge:    RLF, DL, TLF, LF
  • Mannschaftsstärke:    36 Mann
  • Einsatzleiter:    OFK HBI Albin Bachler
  • Alarm:    13:19 Uhr; Sirene, Rufempfänger, Einsatz - SMS
  • Einsatzende:    15:49 Uhr

Weitere Kräfte:    Rotes Kreuz mit 4 RTW, Notarzthubschrauber Martin 1, Polizei mit 1 Fahrzeug und 2 Mann, Privatunternehmen mit Kran, Abschleppdienst

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Abtenau


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon