Sbg: Jahreshauptversammlung Feuerwehr Oberalm mit Neuwahl

OBERALM (SBG): Am Samstag den 13. Februar 2016 fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der FF Oberalm statt. Feuerwehrkommandant Christoph Pongratz konnte insgesamt über 150 Gäste im Gasthof Angerer begrüßen. In diesem Jahr fand die wiederkehrende Wahl des Ortsfeuerwehrkommandanten statt.


Dieser wird jeweils durch die aktiven Mitglieder einer Wehr für eine Periode von fünf Jahren gewählt.
Aus diesem Grund werteten zahlreiche Ehrengäste die Versammlung mit ihrer Anwesenheit auf.
Neben dem Bezirkskommandanten Günter Trinker, konnte auch Abschnittskommandant Gerald Ribitsch, der Bürgermeister der Marktgemeinde Oberalm Dr. Gerad Dürnberger, der Vizebürgermeister Hans Jörg Haslauer, sowie die Amtsleiteren Petra Holl begrüßt werden.

Insgesamt wurden 115 Stimmen zur Wahl abgegeben und Christoph mit einem hervorragenden Ergebnis von über 90% für die nächste Periode gewählt.
Die Wahl wurde angenommen und somit steht HBI Christoph Pongratz die nächsten fünf Jahren der Feuerwehr Oberalm und dem Löschzug Wiestal vor. Anton Bernegger, der Vizekommandant der FF Oberalm, beendete mit dieser Jahreshauptversammlung seine 10 jährige Tätigkeit als Vizekommandant. Ihm folgt BI Wolfgang Seidl als neuer Stellvertreter nach.

Als weiterer Punkt der Tagesordnung wurde der Jahresbericht des vergangenen Jahres präsentiert.
Aktuell (Stand 31.12) verfügt die FF Oberalm und der Löschzug Wiestal über 133 aktive, 28 nicht aktive, 5 Ehrenmitglieder, sowie 9 Mitglieder der Feuerwehrjugend.

Im Vergangen Jahr wurden insgesamt 60 Einsätze abgearbeitet. Der größte Teil davon (45) fiel auf technische Hilfeleistungen. Des Weiteren galt es bei zwei Brandeinsätzen größeren Schaden zu verhindern, bzw. wurden über 10 Fehlalarmierungen durchgeführt. Im Schnitt rückte die FF Oberalm alle sechs Tage zu einer Hilfeleistung aus.

Eine qualifizierte Hilfe ist nur mit einer entsprechenden Ausbildung möglich.
Die Mitglieder der FF Oberalm nahmen dieses Thema sehr ernst und investierten über 5.016 Stunden in die Ausbildung. Umgerechnet auf alle 82 aktiven Mitglieder bedeutet dies, dass jedes Mitglied über 1,5 Arbeitswochen (60 Stunden) in die Ausbildung für den Dienst am nächsten investiert hat.

Gesamt wurden durch die FF Oberalm und den Löschzug Wiestal im vergangen Jahr über 10.348 Stunden für den Feuerwehrdienst aufgewendet.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Jetzt kostenlos kennenlernen!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon